Kommunalwahl 2020

Grüne wollen in Schliersee mit bunt gemischter Liste in Gemeinderat

+
Die Grünen um Bürgermeisterkandidat Gerhard Waas (vorne, Mitte) gehen mit einer bunt gemischten Liste in die Kommunalwahl.

Schliersee – Auch in Schliersee wollen die Grünen weiter vorankommen und in der Gemeindepolitik mitmischen.

Die Grünen haben ihre Kandidaten für den Schlierseer Gemeinderat nominiert. „Die Liste stellt eine bunte Mischung durch alle Altersklassen und Berufe dar“, freut sich Birgit Gleffe, Vorsitzende des Grünen-Ortsverbands. Sie selbst steht auf Listenplatz drei, direkt vor dem zweiten gleichberechtigten Vorsitzenden Georg Kammholz.

Die Kandidatenliste:

1. Lea Gleffe, 2. Gerhard Waas, 3. Birgit Gleffe, 4. Georg Kammholz, 5. Babette Wehrmann, 6. Bernd Mayer-Hubner, 7. Judith Waas, 8. Thiemo Nagel, 9. Silke Thiemann-Waas, 10. Volker Heins, 11. Angelika Hubner, 12. Joffrey Jans, 13. Sibylle Strack-Zimmermann, 14. Hans Dieter Metz, 15. Heidi von Unold, 16. Georg Brinkies, 17. Angela Mai, 18. Wolfgang Mai, 19. Birgit Baguley, 20. Doris Brinkies.

Auf dem Spitzenplatz steht Lea Gleffe, auf Listenplatz zwei Gerhard Waas. Der Bürgermeisterkandidat stellte sich gleich zu Beginn der Versammlung vor. Waas versteht sich als Teamplayer und möchte seine Ideen und Vorschläge in enger Zusammenarbeit mit den Schlierseer Bürgern umsetzen. Im Gemeinderat möchte Waas als Bürgermeister parteiübergreifend arbeiten. Nur ein Miteinander bringe Schliersee weiter, erklären die Grünen. An der Entwicklung der Gemeinde möchten auch seine Parteikollegen auf der Liste mitarbeiten. Sie ist bunt gemischt mit Kandidaten von 18 bis 84 Jahren und vom Akademiker bis zum Pensionär. ft

Auch interessant

Meistgelesen

Neueröffnung Orient Mark-Et
Neueröffnung Orient Mark-Et
Gisela Hölscher setzt als Landratsanwärterin auf mehr Tempo in der Politik
Gisela Hölscher setzt als Landratsanwärterin auf mehr Tempo in der Politik
Letzter Neujahrsempfang als Miesbachs Bürgermeisterin
Letzter Neujahrsempfang als Miesbachs Bürgermeisterin
Tag der offenen Werkstatt
Tag der offenen Werkstatt

Kommentare