Grenzenlos reisen von Schliersee bis Kufstein

Ausflugsbus kommt gut an - positives Fazit der Busunternehmen

+
Eine tolle Aussicht auf 1.200 Metern gibt es bei einer Fahrt mit dem Kaiserlift in Kufstein.

Schliersee – Zwei Monate nach dem Start der Buslinie Schliersee-Kufstein-Schliersee ziehen der RVO und das Busunternehmen Ledermair ein positives erstes Fazit. Die Fahrgastzahlen haben sich trotz des anfänglich geringen Bekanntheitsgrades sehr gut entwickelt. Die Unternehmen zeigen sich zuversichtlich, dass die Linie künftig ein fester Bestandteil des überregionalen Liniennetzes sein wird.

Die mit der Einführung des grenzenlosen Ausflugsbusses verbundenen Möglichkeiten zwischen Schliersee und Kufstein beziehungsweise Kufstein und Schliersee sind so vielfältig, wie die Haltestellen, die sich zum Ein- und Aussteigen anbieten. Bei schönem Wetter beispielsweise ist die Haltestelle Passionsspielhaus Thiersee ein begehrtes Ziel. Am Wochenende kommen verstärkt Radfahrer hinzu. Bei schlechtem Wetter ist Kufstein der absolute Favorit. Dort bietet sich der Besuch der Festung mit den kulturellen Angeboten, Ausstellungen und Museen sowie der Heldenorgel an. Bis zum 31. Oktober befördert einer der ältesten Sessellifte Tirols, der Kaiserlift, seine Gäste auf über 1200 Meter Höhe. Wer das Filmdorf Bayrischzell besucht, sollte sich die Angebote der „Bayerischen Wochen“ nicht entgehen lassen. Sie enden am 22. September mit einer Bergmesse auf dem Kreuzkogel. Das Holler- und Kräuterdorf Fischbachau feiert unter dem Motto „Friara und Heid“ vom 13. bis 15. September mit außergewöhnlichen Darbietungen 200 Jahre Fremdenverkehr. Zeitgleich und zusammen feiert das Herbaria Kräuterparadies sein 100-jähriges Bestehen.

Am 29. September ist die vorerst letzte Fahrt des Ausflugsbusses. Danach wird wieder Bilanz gezogen, analysiert und die Entscheidung über das Fortbestehen der Linie getroffen. Den Fahrplan gibt es online unter www.kufstein.com/media/ausflugsbus-kufstein-schliersee.pdf. gb

Auch interessant

Meistgelesen

Anspruchsvolle Manöver: Retter trainieren am Sudelfeld Einsätze aus der Luft
Anspruchsvolle Manöver: Retter trainieren am Sudelfeld Einsätze aus der Luft
Verlosung: Karten fürs Meisterkonzert
Verlosung: Karten fürs Meisterkonzert
Miesbachs Bibliotheksleiterin wechselt nach München
Miesbachs Bibliotheksleiterin wechselt nach München
Er will Bürgermeister in Fischbachau werden
Er will Bürgermeister in Fischbachau werden

Kommentare