Fahrer schwer verletzt

Schwerer Unfall in Grub: Gabelstapler schlitzt Ford Fiesta auf

Notarzt und Krankenwagen im Einsatz (Symbolbild)
+
Ein 47-Jähriger musste nach einem Unfall in Grub ins Krankenhaus gebracht werden.

Valley – Mit aufgestellten Gabeln hat ein Staplerfahrer im Valleyer Ortsteil Grub einen Ford Fiesta erwischt, nachdem dessen Fahrer von der Fahrbahn abgekommen war.

Zu einem Unfall mit einer schwer verletzten Person ist es am Montag (3. Mai), kurz nach 12.15 Uhr, im Valleyer Ortsteil Grub gekommen. Ein 36-jähriger Landwirt aus Weyarn befuhr mit seinem Gabelstapler die Rosenheimer Straße in Richtung Kreuzstraße. Auf Höhe Hausnummer 4 wollte er nach links in ein Grundstück abbiegen und blieb stehen.

„Ihm entgegen kam innerorts ein 47-jähriger Egmatinger mit seinem Ford Fiesta“, berichtet die Polizeiinspektion Holzkirchen. „Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fiesta-Fahrer auf die Gegenfahrspur und prallte frontal gegen den stehenden Gabelstapler.“

Durch die hochgestellten Gabeln wurde der Fiesta im Dachbereich komplett aufgeschlitzt. „Der Fahrer, der alleine im Fahrzeug war, erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus Agatharied gebracht“, heißt es weiter. „Mit Ableben ist jedoch nicht zu rechnen.“ Da beim Fiesta-Fahrer der Verdacht einer Alkoholisierung bestand, ordnete der Staatsanwalt eine Blutentnahme an.

Bei beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 8.000 Euro, wobei der Großteil der Schadenssumme auf den total beschädigten Fiesta zurückzuführen ist. Dieser wurde abgeschleppt.

Vor Ort im Einsatz waren neben dem Kreisbrandrat die umliegenden Feuerwehren Föching, Feldkirchen-Westerham und Helfendorf sowie ein Notarzt und drei Rettungswagen. Die Straßenmeisterei Hausham musste zusätzlich wegen ausgelaufener Betriebsstoffe zur Reinigung der Fahrbahn verständigt werden.

Aufgerissene Pakete in Holzkirchen 

Eine 48-jährige Anwohnerin der Birkenstraße in Holzkirchen bemerkte am Samstagabend (1. Mai) mehrere aufgerissene Pakete auf der Rosenheimer Straße, teilt die Polizeiinspektion zudem mit.

„Möglicherweise stehen diese im Zusammenhang mit einem Diebstahl, der sich bereits am Mittwoch, 28. April, ereignet hat. Ein 19-jähriger Holzkirchner aus der Birkenstraße erhielt eine Zustellbestätigung für ein Paket“, erläutert die Polizei. „Zum Zeitpunkt der angeblichen Zustellung am 28. April war er nicht daheim. Er hätte den Erhalt des Pakets aber persönlich quittieren müssen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf zirka 24 Euro.“

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Holzkirchen unter der Telefonnummer 08024/90740 entgegen.

Motorhaube auf Parkplatz Großseeham zerkratzt

Am Sonntag (2. Mai), gegen 14 Uhr, wurde auf dem nördlich der Autobahn A8 gelegenen Parkplatz Großseeham ein schwarzer Volvo mit Hamburger Kennzeichen beschädigt. „Der Fahrer des Firmenfahrzeugs parkte sein Auto dort“, erklärt die Polizei. „Als er zum Auto zurückkam, stellte er fest, dass die Motorhaube des Volvos mittig zerkratzt war.“ Der Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 zu melden. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Miesbach: Impfzentrum räumt mit Fake-News auf
Corona im Landkreis Miesbach: Impfzentrum räumt mit Fake-News auf
Stadtbücherei in Miesbach bleibt Samstag geschlossen
Stadtbücherei in Miesbach bleibt Samstag geschlossen
Wie BOB und DB sich auf den nächsten Winter vorbereiten
Wie BOB und DB sich auf den nächsten Winter vorbereiten

Kommentare