Eine Insel für Lesekompetenz

Miesbacher Stadtbücherei erhält Förderung aus Soforthilfeprogramm

Förderung für die Stadtbücherei Miesbach
+
Über die Förderung für die Stadtbücherei freuen sich Leiterin Stephanie Kilian, Bürgermeister Gerhard Braunmiller (l.) und Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan.
  • VonFridolin Thanner
    schließen

Miesbach – Die Miesbacher Stadtbücherei erhält eine Sonderzahlung vom Bund. Damit soll eine Insel für Lesekompetenz entstehen.

Die Stadt Miesbach erhält eine Finanzspritze für ihre Bücherei. Knapp 2.400 Euro fließen aus dem Förderprogramm „Vor Ort für alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ aufs Konto der Kreisstadt. Die freudige Nachricht hat CSU-Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan Stadtbüchereileiterin Stephanie Kilian und Bürgermeister Gerhard Braunmiller überbracht.

Mit dem Soforthilfeprogramm fördern die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Deutsche Bibliotheksverband bundesweit zeitgemäße Bibliothekskonzepte in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohnern. Alexander Radwan freut sich, dass nach der Bücherei Holzkirchen nun auch Miesbach Unterstützung in Form von Mitteln des Bundes bekommt: „Wir wollen die Attraktivität des ländlichen Raumes weiter steigern. Da spielt der Zugang zu Wissen und Literatur natürlich eine wichtige Rolle. Unsere kommunalen Büchereien sind außerdem Orte der Begegnung und des Austauschs, die in dieser Funktion unbedingt gestärkt werden müssen. Die geplante Leseinsel halte ich da für einen sehr geeigneten Einsatz der Mittel.“

Stephanie Kilian möchte das Fundament der Bildung mit der digitalen Welt vereinbaren, gerade zu Zeiten der Corona-Pandemie. „Für die Miesbacher Stadtbücherei ist die Förderung der Lese- und Lernkompetenz von Kindern und Jugendlichen ein wichtiges Ziel“, erklärt sie.

Im Mittelpunkt soll die Sprach- und Leseförderung für Kinder stehen. Daher plant die Stadtbücherei eine Leseinsel mit Luka, der Vorleseeule, anzuschaffen. Mit dieser Leseeule kann die Stadtbücherei auf spielerische Art und Weise den Umgang mit Büchern sowie das Lesen aktiv fördern.

„Daher freuen wir uns besonders über die Zusage der Förderung und können jetzt das Projekt Wirklichkeit werden lassen“, strahlt Kilian. Auch Bürgermeister Braunmiller freut sich über die Mittel: „In unserer Miesbacher Stadtbücherei wird sehr gute Arbeit geleistet, die von sehr vielen Bürgern geschätzt und genutzt wird.“ ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historischem Rathaus in Rottach-Egern droht der Abriss
Miesbach
Historischem Rathaus in Rottach-Egern droht der Abriss
Historischem Rathaus in Rottach-Egern droht der Abriss
Wechsel in Erlkam: Ab Oktober neuer Leiter bei Regens Wagner
Miesbach
Wechsel in Erlkam: Ab Oktober neuer Leiter bei Regens Wagner
Wechsel in Erlkam: Ab Oktober neuer Leiter bei Regens Wagner
Medical Park Bad Feilnbach lädt zum persönlichen Kennenlernen ein
Miesbach
Medical Park Bad Feilnbach lädt zum persönlichen Kennenlernen ein
Medical Park Bad Feilnbach lädt zum persönlichen Kennenlernen ein
Neue Almgaststätte für Bad Wiessee: Betreiber ist kein Unbekannter
Miesbach
Neue Almgaststätte für Bad Wiessee: Betreiber ist kein Unbekannter
Neue Almgaststätte für Bad Wiessee: Betreiber ist kein Unbekannter

Kommentare