Kommunalwahl 2020

Diese drei Kandidaten wollen Bürgermeister von Tegernsee werden

Wollen Bürgermeister von Tegernsee werden: (v.l.) Johannes Hagn (CSU), Thomas Mandl (SPD) und Michael Bourjau (FWG).
+
Wollen Bürgermeister von Tegernsee werden: (v.l.) Johannes Hagn (CSU), Thomas Mandl (SPD) und Michael Bourjau (FWG).

Tegernsee – Amtsinhaber Johannes Hagn tritt erneut um das Amt des Bürgermeisters an. Mit Thomas Mandl und Michael Bourjau gibt es zwei Gegenkandidaten.

Amtsinhaber Johannes Hagn tritt für die CSU wieder an. Aber auch Thomas Mandl von der SPD und Michael Bourjau von der FWG wollen bei der Kommunalwahl am 15. März Bürgermeister werden.

CSU: Johannes Hagn

Was zeichnet Sie aus, um erneut Bürgermeister zu werden?

Seit 2014 habe ich das Amt inne. Tegernsee steht finanziell sehr gut da, genießt hohes Ansehen. Der Stadtrat arbeitet konstruktiv und mit Freude zusammen. Mit Kritik gehe ich offen und konstruktiv um. Diese gute Arbeit möchte ich weiter fortsetzen.

Wie sehen Ihre Hauptziele aus, die Sie erreichen wollen, sollten Sie wieder gewählt werden?

Fertigstellung des Feuerwehrhauses, weiter bezahlbaren Wohnraum schaffen und sichern, die Zweitwohnungssteuer anheben, zusätzliche Instrumente einführen, die Bahnstrecke elektrifizieren, Verkehrskonzept sowie Tiefgaragenerweiterung umsetzen und dabei die finanzielle Handlungsfähigkeit sichern.

Was können Sie tun, damit sich auch junge Tegernseer wieder Wohnraum leisten können?

Zunächst eine ehrliche Diskussion führen. Wir werden den Innenraum verdichten, Grundstücke teuer hinzukaufen und im Außenbereich eigene Grundstücke maßvoll entwickeln müssen. Nur aus dem Bestand ist der Bedarf nicht zu decken. Auch muss an junge Handwerker gedacht werden, die sich bei uns eine Existenz aufbauen wollen.

Es laufen mehrere Hotelprojekte. Verkraftet Tegernsee noch mehr Besucher?

Johannes Hagn (54, verheiratet) ist seit 2014 Bürgermeister in Tegernsee. Zuvor war der Vater einer Tochter als Zollbeamter in leitender Position am Flughafen beim Hauptzollamt München tätig.

Ein großes, ein mittleres und ein kleines Projekt stehen vor der Umsetzung. Der Bedarf ist damit gedeckt. Dem Schwerpunkt Wohnraum für Personal im Hotel- und Gastgewerbe werden wir mit der Neuplanung beim Schandl gerecht werden. Sorge bereitet die zunehmende Zahl an Tagesgästen. Wir müssen dringend unser Verkehrskonzept weiter entwickeln.

SPD: Thomas Mandl

Was zeichnet Sie aus, um Bürgermeister zu werden?

Ich bin der einzige, der ein echtes alternatives Zukunftskonzept anbietet. Mittels Bürgerbeteiligung möchte ich die großen Probleme Wohnen, Mobilität sowie Klimaschutz angehen und Tegernsee als lebenswerten Wohnort für Alt und Jung und jeden Geldbeutel gestalten.

Wie sehen Ihre Hauptziele aus, die Sie erreichen wollen, sollten Sie gewählt werden?

Thomas Mandl (62, verheiratet) sitzt seit 2008 im Stadtrat und seit 2014 im Kreistag. Der Vater zweier Töchter leitet die Volkshochschule in Holzkirchen und ist Vorstand der AWO in Tegernsee.

Bürgerbeteiligung mit dem Stadtrat in einer Satzung politisch verankern. Die Menschen sollen nicht Zuschauer, sondern Gestalter ihrer Zukunft sein. Bahnhofsareal in einer Ideenwerkstatt entwickeln: Wohn- und Arbeitsraum schaffen, integrative Wohnprojekte wie ein Mehrgenerationenhaus umsetzen, Weichen für Bahn und ÖPNV stellen. Besuchsdienst für Senioren einrichten, gleichzeitig der Jugend eine Stimme geben etwa mit einem Jugendparlament.

Was können Sie tun, damit sich auch junge Tegernseer wieder Wohnraum leisten können?

Kommunalunternehmen für das professionelle Management der städtischen Wohnungen gründen, weitere geeignete Objekte erwerben, sanft verdichten und aufstocken, das Bahnhofsareal mit genossenschaftlichem Bauen und Minihäusern, also Tiny-Houses, entwickeln.

Es laufen mehrere Hotelprojekte. Verkraftet Tegernsee noch mehr Besucher?

Problem sind eher die Tagestouristen, die uns regelmäßig überschwemmen. Mit den geplanten Projekten stoßen manche Straßen bis an die Grenzen der Belastbarkeit. Wir müssen Anreize schaffen, dass unsere Gäste mit dem ÖPNV anreisen oder im Ort den Autoschlüssel abgeben.

FWG: Michael Bourjau

Was zeichnet Sie aus, um Bürgermeister zu werden?

In der Industrie und als Unternehmer habe ich viel Erfahrung als Führungskraft sammeln können. Ich kann Visionen entwickeln und umsetzen, kommuniziere gerne und kenne auch aus meiner Zeit als Stadtrat die Wünsche der Bürger. Ich lebe mit meiner Familie seit 32 Jahren in Tegernsee.

Wie sehen Ihre Hauptziele aus, die Sie erreichen wollen, sollten Sie gewählt werden?

Michael Bourjau (66, verheiratet) war von 2012 bis 2014 Mitglied des Stadtrates. Der Diplom-Betriebswirt ist Vater dreier Töchter und Vorstand im örtlichen Segelverein.

Wichtig für mich ist die Erarbeitung einer Stadtplanung, die uns den Weg für die nächsten Jahre aufzeigt. Dazu gehören eine Flächenplanung sowie ein Gewerbe- und Wohnraumkonzept. Der Verkehrsbelastung kann nur mit einer überregionalen Kraftanstrengung entgegengewirkt werden. Mein großes Ziel ist es, Familien bezahlbaren Wohnraum anzubieten. Ich werde bei der Entwicklung von Ideen immer transparent sein, konsequent in der Entscheidung und der Umsetzung. Ich möchte, dass Tegernsee seinen Charakter behält.

Was können Sie tun, damit sich auch junge Tegernseer wieder Wohnraum leisten können?

Die Stadt muss ihre Immobilien entwickeln, neue kaufen, selber bauen und zu Selbstkosten an die Bürger vermieten. Hotels und Kliniken müssen Wohnraum für Mitarbeiter anbieten.

Es laufen mehrere Hotelprojekte. Verkraftet Tegernsee noch mehr Besucher?

Besucher sind unsere wirtschaftliche Basis. Wir müssen uns aber mit der Steuerung des Verkehrs, der Parkplätze und mit alternativen Angeboten auseinandersetzen. Zwingend ist der Ausbau der BOB, ein besseres Busangebot und die Anbindung an den MVV.

Gespräche: ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Marktplatz Gute Geschäfte“ verbindet Vereine und Unternehmen nachhaltig
„Marktplatz Gute Geschäfte“ verbindet Vereine und Unternehmen nachhaltig
Abriss des Sundheimer gestartet
Abriss des Sundheimer gestartet
Weltcupsieg und EM-Titel: Natalie Geisenberger baut Gesamtwertung aus
Weltcupsieg und EM-Titel: Natalie Geisenberger baut Gesamtwertung aus
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels

Kommentare