Etabliertes Angebot

Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal wählt nach fünf erfolgreichen Jahren neu

+
Die Bürgermeister der fünf Talgemeinden sowie zahlreiche evangelische und katholische Pfarrer trafen sich jüngst zur Mitgliederversammlung der Nachbarschaftshilfe.

Tegernsee – Ein etabliertes Angebot ist die Nachbarschaftshilfe im Tegernseer Tal mittlerweile. Mitglieder haben nun auf fünf erfolgreiche Jahre zurückgeblickt und neu gewählt.

Die jährliche Mitgliederversammlung der Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal fand jüngst statt. Anlässlich des abgeschlossenen fünften Jahres aktiver Arbeit des gemeinnützigen Vereins kamen alle Bürgermeister sowie fast alle evangelischen und katholischen Pfarrer des Tegernseer Tals im Korbiniansaal des Pfarrzentrums Quirinal in Tegernsee zusammen.

Der Vorsitzende Pfarrer Martin Weber erinnerte an das erste Treffen im Jahr 2014. Am 22. Januar kamen damals die Vertreter sämtlicher Gemeinden und Kirchen zur Gründungsversammlung zusammen. Er nannte 2019 ein Scharnierjahr. Die Aufbauarbeit sei nun beendet und die Nachbarschaftshilfe habe sich gut im Tegernseer Tal etablieren können. Das werde auch dadurch unterstrichen, dass Gmund im Sommer 2019 mit Gemeinderatsbeschluss Mitglied der Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal wurde. Nun spiegelt sich das Angebot in allen fünf Talgemeinden auch in der Mitgliederversammlung wider.

Mit weiterhin über 2.000 Einsatzstunden sind die Helfer unterwegs und helfen nachbarschaftlich bei Einkäufen, Fahrten zum Arzt oder Besuchen bei älteren alleinlebenden Menschen.

In diesem Jahr wurden zudem neue Vorstandsmitglieder gewählt. Peter Janssen trat nicht mehr an. Ihm war als damaliger Bürgermeister von Tegernsee wichtig, dass sich die Nachbarschaftshilfe nicht als kirchlicher Verein sieht, sondern durch die breite Aufstellung auf kommunaler und kirchlicher Ebene alle Bürger angesprochen fühlen können. Jetzt, da das Kind läuft, könne er sich anderen Aufgaben widmen. Mit großem Bedauern wurde dies zur Kenntnis genommen. Die Mitglieder würdigten einhellig seine Verdienste im Verein.

Neu gewählt wurde als Stellvertreter Peter Höß. Vorsitzender bleibt Pfarrer Martin Weber. Bernhard Mayer wurde im Amt des Schatzmeisters bestätigt. Als neues Vorstandsmitglied wurde zudem Alfons Besel als Beisitzer gewählt. In der Zusammensetzung des Vorstandes spiegelt sich nun auch immer die Zusammensetzung der Mitglieder wider, berichtet die Nachbarschaftshilfe.

Zum Ende der Versammlung bedankten sich alle Teilnehmer bei Leiterin Ariane Friedrich für ihren Einsatz für die Nachbarschaftshilfe von Anfang an. Durch ihre professionelle und persönlich engagierte Art konnte der Verein über die Jahre hinweg wachsen und sich am Tegernsee als zusätzliches soziales Angebot etablieren. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 08022/706563 und der E-Mail-Adresse info@nachbarschaftshilfe-tegernseertal.de. ksl

Auch interessant

Meistgelesen

Wie die Stichwahl um das Amt von Landrat und Bürgermeister abläuft
Wie die Stichwahl um das Amt von Landrat und Bürgermeister abläuft
Diese neuen Züge rollen ab Juni durchs Oberland
Diese neuen Züge rollen ab Juni durchs Oberland
Er war seit Samstag vermisst: 30-Jähriger wohlbehalten wieder aufgetaucht
Er war seit Samstag vermisst: 30-Jähriger wohlbehalten wieder aufgetaucht
Warum Absolventen der FOS Holzkirchen an ihre Schule zurückkehren
Warum Absolventen der FOS Holzkirchen an ihre Schule zurückkehren

Kommentare