Ermittlungen nach Sturz in die Tiefe

Unfall im Weyarner Kletterzentrum: 45-Jährige verletzt

+
Die Polizei ermittelt, wie genau es zu dem Unfall gekommen ist.

Weyarn – Möglicherweise wegen mangelhafter Sicherungsknoten ist eine 45-jährige Gmunderin am Sonntag im Weyarner Kletterzentrum in die Tiefe gestürzt. Sie wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei berichtet, war die Frau mit einem Bergführer beim Klettern. Gegen ihn wird nun ermittelt.

„Nachdem sie eine Route geklettert war, wurde sie am Seil abgelassen. Dabei kam es zu Problemen und sie fiel aus mehreren Metern Höhe plötzlich zu Boden“, berichtet die Polizei. Die Frau zog sich Rückenverletzungen zu. Seil, Klettergurt und Sicherungsgerät wurden sichergestellt. Laut Bericht ergaben die Ermittlungen eines Bergführers der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei als mögliche Ursache mangelhafte Sicherungsknoten. Aus diesem Grund wurde gegen den Sicherer ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. she

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So wird die renovierte Tegernseer Hütte aussehen
So wird die renovierte Tegernseer Hütte aussehen
Schule im Corona-Modus am Gymnasium Tegernsee: „Es ist okay“
Schule im Corona-Modus am Gymnasium Tegernsee: „Es ist okay“
„Handy Insel Bad Wiessee“ startet mit Filiale am Tegernsee durch
„Handy Insel Bad Wiessee“ startet mit Filiale am Tegernsee durch
Laila Barbershop neu in Miesbach
Laila Barbershop neu in Miesbach

Kommentare