Vier Schläge

Ingrid Pongratz eröffnet zum letzten Mal das Miesbacher Volksfest

+
Mit vier Schlägen eröffnete Bürgermeisterin Ingrid Pongratz zusammen mit Brauereivertretern, der Festwirtfamilie Kurz und Moderator Sepp Angerer das Volksfest in Miesbach.

Miesbach – „Eins, zwei, drei, vier – ozapft is!“, hieß es am vergangenen Freitag auf der Bühne im Festzelt des traditionellen Miesbacher Volksfestes auf der „Waitzinger Wiesn“. Es war ein ganz besonderer Tag, ein historischer Moment. Denn zum letzten Mal zapfte Bürgermeisterin Ingrid Pongratz das erste Fass an.

Ganz ohne Druck schien sie diesen Moment mit vier Schlägen richtig zu genießen und eröffnete das Volksfest voller Vorfreude. „Ich freu mich, dass ihr alle da seid und lasst es euch gut gehen“, sagte sie. Ein großer Vergnügungspark mit „Freestyle“, „Tropical Trip“, einem Karussell, Autoscooter und zahlreichen anderen Attraktionen warten auf die Besucher. Und die Festwirtfamilie Kurz hält zahlreiche Schmankerl bereit. Das Volksfest dauert noch bis zum kommenden Sonntag. Am Mittwoch wird das große Brillant-Feuerwerk gezündet, am Donnerstag ist der „Tag der Jugend und der Junggebliebenen“ mit der Band „Flashlight“, am Freitag treffen sich die Miesbacher Betriebe (Feierabendmaß mit halbem Hendl für 10 Euro), und am Samstag finden der Oldtimerfrühschoppen und das Treffen der Jugendstadtkapellen von Miesbach, Holzkirchen und Niklasreuth statt. Am Sonntag, zum Festausklang, steht das „Maßkrugschieben“ der „Waitzinger Sammlerfreunde“ im Mittelpunkt. jw

Auch interessant

Meistgelesen

Anspruchsvolle Manöver: Retter trainieren am Sudelfeld Einsätze aus der Luft
Anspruchsvolle Manöver: Retter trainieren am Sudelfeld Einsätze aus der Luft
Verlosung: Karten fürs Meisterkonzert
Verlosung: Karten fürs Meisterkonzert
Miesbachs Bibliotheksleiterin wechselt nach München
Miesbachs Bibliotheksleiterin wechselt nach München
Er will Bürgermeister in Fischbachau werden
Er will Bürgermeister in Fischbachau werden

Kommentare