Volle Kisten, voller Erfolg

Kolpingsfamilie Waakirchen-Schaftlach sammelt Hunderte Schuhe

+
Ergebnis der Schuhaktion der Kolpingsfamilie Waakirchen-Schaftlach: 750 Paar Schuhe, verpackt in 22 Kisten.

Waakirchen – 750 Paar Schuhe = 400 Kilogramm Gewicht = 22 Kisten: So lautet das Ergebnis der Aktion „Mein Schuh tut gut“ der Kolpingsfamilie Waakirchen-Schaftlach.

Für die Schuhsammelaktion „Mein Schuh tut gut“ sammelte die Kolpingsfamilie Waakirchen-Schaftlach für den guten Zweck. Schuhe, die gebraucht, aber noch tragbar sind, waren gefragt. „Wir haben große Freude über den riesigen Erfolg“, sagt Monika Finger, Vorsitzende der Kolpingsfamilie Waakirchen-Schaftlach. „Danke für die tolle Unterstützung, die nicht nur aus Waakirchen, sondern aus unserem ganzen Landkreis kam.“

Und das kam zusammen: 750 Paar Schuhe = 400 Kilogramm Gewicht = 22 Kisten. Präses Franz Mertens und Kassier Hermann Moller sorgten persönlich dafür, dass die wertvolle Fracht nach Köln gelangt. Der Erlös kam der Adolph-Kolping-Stiftung zugute.

Bundesweit haben sich mehrere hundert Kolpingsfamilien an der Aktion beteiligt und sammelten beziehungsweise spendeten 183.550 Paar Schuhe. Das Ergebnis der Schuhaktion hat alle Erwartungen übertroffen, wie jetzt das Bundessekretariat mitteilte. „Ich sage allen Sammlern, Schuhspendern sowie Beteiligten im Namen des Bundesvorstandes ein herzliches Wort des Dankes. Ich weiß, dass sich viele Kolpinger da richtig ins Zeug gelegt und tage- und wochenlang engagiert haben“, sagt Otto Jacobs aus dem Bundessekretariat, der die Aktion federführend begleitet und koordinierte.

 Die Schuhe wurden einer Wiederverwertung zugeführt und Menschen konnten glücklich gemacht werden. Aus den Spenden konnte das Kolpingwerk Deutschland der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung einen Betrag in Höhe von 32.650,08 Euro zustiften. ksl

Auch interessant

Meistgelesen

Diese neue Regel stoppt die Buslinie zwischen Monialm und Spitzingsee
Diese neue Regel stoppt die Buslinie zwischen Monialm und Spitzingsee
An diesen Stellen wehen bald wieder Flaggen vorm Miesbacher Rathaus
An diesen Stellen wehen bald wieder Flaggen vorm Miesbacher Rathaus
Warum das Willy-Merkl-Haus am Spitzingsee abgerissen werden muss
Warum das Willy-Merkl-Haus am Spitzingsee abgerissen werden muss
Wie der ehemalige Friedhof in Kreuth zum Lehrgarten wird
Wie der ehemalige Friedhof in Kreuth zum Lehrgarten wird

Kommentare