Wandernd durch den Advent

Wegen Corona: Statt Weihnachtsmarkt gibt es in Rottach-Egern eine neue Aktion

Zwei Besucherinnen stoßen in der Weihnachtszeit 2019 auf einem Weihnachtsmarkt mit Glühwein an.
+
Weihnachtsmärkte sind in diesem Winter wegen Corona ausgeschlossen.

Rottach-Egern – Märkte sind abgesagt, Menschenansammlungen verboten: In Rottach-Egern feiern Geschäftsleute, Handwerker und Initiativen auf Idee des Verkehrsvereins dennoch den Advent.

Weihnachts- und Christkindlmärkte sind abgesagt, Kontakte und Menschenmassen sollen aufgrund der Corona-Pandemie vermieden werden. Doch was dann im Advent? Die Antwort: Wandern. Diese Idee in Rottach-Egern soll in Corona-Zeiten dazu beitragen, dass heimische Kunsthandwerker sowie das ortstypische, gesellige Leben nicht ganz vergessen werden, aber auch Menschen die Möglichkeit haben, in sicherem Abstand und sicherer Umgebung in der freien Natur sich in den kalten Tagen nicht ganz zu Hause verschließen zu müssen.

„Wir finden es wichtig, dass man sich mit seinen Erzeugnissen und Ideen präsentieren kann und die Bürger und/oder Kunden gleichzeitig die Möglichkeit haben, bei einem heißen Getränk sich mit Menschen ein wenig zu unterhalten – Sicherheitsabstand und die geltenden Corona-Regeln wie Mund-Nasen-Schutz vorausgesetzt“, erklärt Josef Bogner vom Verkehrsverein Rottach-Egern. „Die Ziele beziehungsweise Anlaufstellen sind weit auseinander.“ Einen Ortsplan mit Orientierungspunkten soll es ebenfalls geben, um alle Anlaufstellen in der Gemeinde zu finden. Das Advent-Wandern findet dann an den drei Samstagen vorm Advent statt – am 5., 12. und 19. Dezember. Beginn ist jeweils etwa13 Uhr und Ende zirka 18 Uhr. ksl

Advent-Wandern in Rottach-Egern:

  • Fischerwebers Edelbrände und hausgemachte Pralinen
  • Max Hagn Konditorei mit hausgemachten Pralinen, Weihnachtsgebäck und Christstollen
  • Frauenbund Rottach-Egern mit Selbstgemachtem und Nützlichem
  • Bistro Andre mit Heißgetränken und Speisen zum Mitnehmen
  • Elternbeirat der Grundschule
  • Tegernsee Keramik Ulbricht mit Kunsthandwerk
  • Drechsler Peter Lamm mit brauchbaren und dekorativen Dingen aus Holz
  • Bergwacht Rottach-Egern mit Heißgetränken
  • Holzkünstler Martin Goldhofer mit Weihnachtsschmuck
  • Filzerei Christine Kammerer mit Taschen und sonstigen, aus Filz erzeugten Dingen
  • Cafe Gäuwagerl und Voitlhof mit Weihnachtsgebäck, Christstollen, Glühwein und mehr
  • Elternbeirat der Mittelschule
  • Christa Frank mit Stick- und Strickarbeiten
  • Gärtnerei Klimt mit Weihnachtsgestecken und grünem Schmuck samt Christbaumverkauf
  • Naturkäserei Tegernseer Land
  • Manuela Brunner mit Handgefertigtem und Genähtem vom Tegernsee

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Polizei warnt vor erhöhter Lawinengefahr in bayerischen Voralpen
Polizei warnt vor erhöhter Lawinengefahr in bayerischen Voralpen
Einsatz in Holzkirchen: Wohnung im Ortsteil Kögelsberg brennt
Einsatz in Holzkirchen: Wohnung im Ortsteil Kögelsberg brennt
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Kein neuer Impfstoff in den nächsten Wochen
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Kein neuer Impfstoff in den nächsten Wochen
Gmundart: Kunst, die bewegt und nachdenklich stimmt / Ausstellung bis 26. Mai
Gmundart: Kunst, die bewegt und nachdenklich stimmt / Ausstellung bis 26. Mai

Kommentare