Absagen wegen Corona

Diese Veranstaltungen des Oberlandler Gauverbands müssen 2020 ausfallen

Ein Bild aus vergangenen Tagen: Die Messe beim Gaufest des Oberlandler Gauverbands. Wann solche Veranstaltungen wieder stattfinden, ist aufgrund der Corona-Krise unsicher.
+
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Die Messe beim Gaufest des Oberlandler Gauverbands. Wann solche Veranstaltungen wieder stattfinden, ist aufgrund der Corona-Krise unsicher.

Landkreis – Absagen wegen Corona gibt es nun auch für Veranstaltungen des Oberlandler Gauverbands.

Aufgrund der Corona-Krise mussten bereits die Frühjahrsgauversammlung, das Jugendsingen- und musizieren sowie die Jugendleiterschulung des Oberlandler Gauverbandes abgesagt werden. Doch dabei bleibt es nicht.

Wegen der weiteren Maßnahmen, um die anhaltende Corona-Krise zu bewältigen, und da die Gesundheit der Trachtler und Gäste oberste Priorität hat, müssen nun folgende Veranstaltungen abgesagt werden: Nachdem bereits die Trachtenwallfahrt nach Birkenstein an Christi Himmelfahrt entfallen musste, werden nun auch das Gaupreisplatteln in Irschenberg am 19. Juli sowie das Gaufest in Irschenberg am 25. und 26. Juli nicht stattfinden, wie Pressewart Verena Assum mitteilt

„Die Absage des Gaufestes und des Wertungsplattelns fand in Absprache von Vereinsvorstand Sepp Heiß und Festleiter Franz Nirschl statt“, erklärt sie. „Der Trachtenverein Irschenberg würde sich bereit erklären, das Gaufest 2022 auszurichten. Somit könnten die Vorbereitungen nun zwei Jahre ruhen.“ Über diesen Vorschlag müsse der Form halber allerdings noch abgestimmt werden. Wann das passiert, ist offen.

Alle aktuellen Nachrichten zum Coronavirus im Landkreis Miesbach lesen Sie in unserem Ticker.

„Halten wir in der harten Zeit zusammen und hoffen, dass bald wieder Vereinsversammlungen, Kinder-Jugendplatteln und Hoagascht im kleinen Kreis wieder stattfinden können“, heißt es weiter. „Ich wünsch Euch und Euren Familien Gesundheit und hoffe, dass wir uns bald alle wieder gesund bei einem Trachtenfest wiedersehen“, sagt Gauvorstand Hans Schwaiger. „Drum bitt man Herrgott, geh tua uns den Gfalln und schütz unsa Hoamatd wia mas gern so dahaltn.“ ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Diese Regeln gelten im Dezember
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Diese Regeln gelten im Dezember
Coronavirus: Landkreis Miesbach gibt keine Entwarnung
Coronavirus: Landkreis Miesbach gibt keine Entwarnung
Pflegedienst Dahoam jetzt in Miesbach
Pflegedienst Dahoam jetzt in Miesbach
Verdacht auf Waffen in der Wohnung: Spezialkräfte unterstützen Holzkirchner Polizei
Verdacht auf Waffen in der Wohnung: Spezialkräfte unterstützen Holzkirchner Polizei

Kommentare