Gebäude in der Schwebe

Wenn ein denkmalgeschützter Hof in Osterhofen durch die Luft schwebt...

Ehemaliges Jäger- und Gütlerhaus am Jägerweg in Bayrischzell hängt am Kran
+
Ein ganzer Einfirsthof in der Luft: Per Tandemhub haben zwei Autokräne das Gebäude in Osterhofen um etwa 15 Meter versetzt.

Bayrischzell – Um es hochwassersicher zu machen, ist das ehemalige Jäger- und Gütlerhaus am Jägerweg in Bayrischzell kurzerhand umgesetzt worden.

Eine spannende Sanierung: Das ehemalige Jäger- und Gütlerhaus am Jägerweg in Bayrischzell wurde jüngst, nachdem das Gelände erhöht wurde, wieder erfolgreich per Tandemhub mit zwei Autokränen auf das neue Fundament gehoben und so hochwassersicher gemacht.

Der denkmalgeschützte Hof wurde nach einem Erdrutsch im Jahr 1815 vom Seeberghang transloziert und in Bayrischzell-Osterhofen wieder aufgebaut. In dem ehemaligen, rund 350 Jahre alten Jäger- und Gütlerhaus haben sogar schon Herzöge mit Jagdgehilfen übernachtet. Der Hof steht seit mehreren Jahrzehnten durch die Nähe zur Leitzach regelmäßig unter Wasser und so wurden die Hölzer und Mauern des Erdgeschosses beschädigt. Eine Sanierung war somit dringend notwendig.

Lange Zeit fand sich kein Käufer. Nach dem Eigentümerwechsel im Jahr 2019 entstand die Idee, den Hof in enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutzamt um etwa 60 Zentimeter anzuheben. Einstimmig hatte der Bayrischzeller Gemeinderat im Februar den geplanten Sanierungsmaßnahmen zugestimmt. Das Planungsbüro Groß aus Schliersee hat die außergewöhnliche Herausforderung angenommen und vor ein paar Wochen den Hof mit zwei Autokränen um etwa 15 Meter verhoben und auf Betonsockeln zwischengelagert.

Das Gelände wurde angehoben und der Hof nun erfolgreich wieder auf die fertige Bodenplatte zurück gehoben. „Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Bauherrn, den Handwerkern und der Bauleitung hat alles wie geplant gepasst“, sagte Franz Groß zufrieden. jw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Scharfe Kritik an neuem Lockdown
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Scharfe Kritik an neuem Lockdown
„Marktplatz Gute Geschäfte“ verbindet Vereine und Unternehmen nachhaltig
„Marktplatz Gute Geschäfte“ verbindet Vereine und Unternehmen nachhaltig
Er will Bürgermeister in Fischbachau werden
Er will Bürgermeister in Fischbachau werden
Holzkirchen: Friedhofserweiterung bis 2019 / Muslimische Grabstellen geplant
Holzkirchen: Friedhofserweiterung bis 2019 / Muslimische Grabstellen geplant

Kommentare