Nach Vorfall in Weyarn

Polizei warnt vor Betrug mit minderwertigen Gartenarbeiten

Polizei im Einsatz
+

Weyarn – Ein Handzettel verspricht derzeit ein gut klingendes Angebot für Gartenarbeiten. Das Ergebnis des Service ruft allerdings die Polizei auf den Plan.

Sommer ist auch Gartenzeit – und das machen sich aktuell offenbar Betrüger zunutze. Zurzeit werbe ein Haus- und Gartenservice mit einem Handzettel in der örtlichen Presse mit einer Sommeraktion, teilt die Polizeiinspektion Miesbach mit. Es wird darin nicht nur ein Gartenservice angeboten, sondern auch verschiedene andere Arbeiten wie das Restaurieren der Fensterläden, Malerarbeiten und eine Holzreinigung für Terrassen werden angepriesen. „Im Zusammenhang mit solchen Werbeangeboten kommt es immer wieder zu Betrugsdelikten mit minderwertiger Verrichtung der Arbeiten zu überhöhten Preisen“, heißt es.

So wurde aus dem Bereich Pienzenau/Weyarn der Polizei ein Fall mitgeteilt, bei dem es bereits zu einem Zusammentreffen zwischen dem Hausbesitzer und zwei Personen kam, die eigentlich nicht dem Gartengewerbe zuzuordnen sind. Da dem Hausbesitzer die Gesamtsituation eigenartig vorkam, verständigte er die Polizei.

„Es wird daher geraten, örtliche Unternehmen für solche Arbeiten zu beauftragen“, erläutert die Polizei.

Unfall in Otterfing

Am Mittwoch (22. Juli) gegen 16.45 Uhr wollte ein 44-jähriger Otterfinger mit einem VW-Transporter aus dem Grundstück der Avia-Tankstelle ausfahren und in die Tegernseer Straße einfahren. Dabei übersah er einen 21-jährigen Autofahrer aus Dietramszell, der mit seinem VW Golf von Holzkirchen kommend ebenfalls auf der Tegernseer Straße fuhr, berichtet die Polizeiinspektion Holzkirchen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Diese waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Sachbeschädigung in Warngau

In der Nacht von Dienstag, 21., auf Mittwoch, 22. Juli, wurde durch einen oder mehrere noch unbekannte Täter der von den Kindern des Dorfes selbst gebaute Fahrradparcours auf einem Grundstück am Angerweg in Warngau weitgehend zerstört. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 100 Euro geschätzt.

Die Polizei Holzkirchen ermittelt wegen Sachbeschädigung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder zu dem/den Täter/n geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 08024/90740 zu melden. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wechsel im FDP-Vorstand: Béatrice Vesterling wird neue Schatzmeisterin
Wechsel im FDP-Vorstand: Béatrice Vesterling wird neue Schatzmeisterin
Plan für neues Wohngebiet in Hausham geht in zweite Runde
Plan für neues Wohngebiet in Hausham geht in zweite Runde
Tour um den Tegernsee zeigt Defizite beim Radverkehr
Tour um den Tegernsee zeigt Defizite beim Radverkehr
Dieses Schmankerl gibt es ab sofort nur im Landkreis Miesbach zu kaufen
Dieses Schmankerl gibt es ab sofort nur im Landkreis Miesbach zu kaufen

Kommentare