Erinnerung an das Leid

Wo der Todesmarsch von Dachau 1945 endete: Gedenken am Mahnmal bei Waakirchen

Todesmarsch aus Dachau
+
Das Mahnmal am Waakirchner Ortsrand erinnert an den Todesmarsch aus Dachau.

Waakirchen – 1945 endete in Waakirchen der Todesmarsch von KZ-Gefangenen aus Dachau. Daran wurde vor Kurzem gedacht.

Gepeinigt, frierend, hungernd, erschöpft: Vor 76 Jahren endete bei Waakirchen eine lange Odyssee für Häftlinge des Konzentrationslagers Dachau. Heute erinnert am Waakirchner Ortsrand in Richtung Bad Tölz ein Mahnmal des Bildhauers Hubertus von Pilgrim an den qualvollen Marsch, der für viele den Tod, für andere die Befreiung brachte. Vor Kurzem fand auf Initiative der Senioren der Basisgruppe Die Linke Miesbach eine Gedenkfeier statt.

Unter Einhaltung der Corona-Regeln hatten sich neben den Organisatoren Reinhard Tschech, Otto Scheda und Jörg Hager auch weitere Mitglieder und Freunde der Linkspartei sowie SPD-Honoratioren aus dem Miesbacher Landkreis am Mahnmal der Opfer und Überlebenden eingefunden. Als Zeitzeuge erinnerte sich Scheda an die erschütternden Erlebnisse und Eindrücke, die ihm während der NS-Zeit in seiner damaligen Heimat Ahlem bei Hannover widerfahren waren.

Den Tränen nahe sprach der Schaftlacher mit bewegter Stimme: „Liebe Genossen, bitte berichtet immer wieder den Kindern und Jugendlichen von diesen unmenschlichen und unwürdigen Verbrechen an friedliebenden Menschen, die vom Rassenhass des Nazi-Regimes durch Pein und Tod zu Opfern wurden. So etwas darf nie, nie, nie mehr geschehen.“

Hannes Gräbner, SPD-Bundestagskandidat und Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Miesbach, der ebenfalls bei der Gedenkveranstaltung zugegen war, unterstrich in seinem Schlusswort Schedas Worte: „Wir dürfen nie aufhören, uns die Gräueltaten der Nazis und das Leid der Menschen in dieser Zeit in Erinnerung zu rufen. Nur so können wir in einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft leben, die diese Bezeichnung auch verdient.“ rei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Praxis zur Aussicht – Naturheilkunde & Osteopathie Magdalena Schulz
Miesbach
Praxis zur Aussicht – Naturheilkunde & Osteopathie Magdalena Schulz
Praxis zur Aussicht – Naturheilkunde & Osteopathie Magdalena Schulz
An der Raststätte Holzkirchen-Süd: Mann (73) verliert Kontrolle über Auto
Miesbach
An der Raststätte Holzkirchen-Süd: Mann (73) verliert Kontrolle über Auto
An der Raststätte Holzkirchen-Süd: Mann (73) verliert Kontrolle über Auto
Corona im Landkreis Miesbach: Impfen jetzt auch to go
Miesbach
Corona im Landkreis Miesbach: Impfen jetzt auch to go
Corona im Landkreis Miesbach: Impfen jetzt auch to go
Taxi Oberland GmbH: Neues Rollstuhltaxi und dezenter Kleinbus erweitern Fuhrpark
Miesbach
Taxi Oberland GmbH: Neues Rollstuhltaxi und dezenter Kleinbus erweitern Fuhrpark
Taxi Oberland GmbH: Neues Rollstuhltaxi und dezenter Kleinbus erweitern Fuhrpark

Kommentare