Bunte Pracht in der Kreisstadt

Würdigungen für gärtnerische Leistungen beim Miesbacher Blumenfest

+
osi Griemert (l.) verkauft Lose beim Miesbacher Blumenfest. Seit über 30 Jahren ist sie bereits dabei.

Miesbach – Seit über 30 Jahren ist Rosi Griemert beim Miesbacher Blumenfest dabei. So auch in diesem Jahr. Zahlreiche Lose hat sie jüngst gemeinsam mit Irmgard Kolb vom Team des Waitzinger Kellers beim Kaffeenachmittag für die Blumentombola verkauft. Immerhin 200 Preise wollten dort an die Gewinner übergeben werden. Doch zuvor sind die gärtnerischen Leistungen in Miesbach und Umgebung prämiert worden.

In diesem Jahr haben 142 Hobby­gärtner beim Blumenwettbewerb der Stadt mitgemacht. Eine dreiköpfige Jury – darunter Rosi Griemert – hat sich daraufhin neun Stunden auf den Weg durch Miesbach und Umgebung gemacht und ist dabei 98 Kilometer von Teilnehmer zu Teilnehmer gefahren, um sich die bunte Pracht in den Gärten anzuschauen. „Es ist gar nicht so einfach, die Blumen zu bewerten“, sagt Miesbachs Bürgermeisterin Ingrid Pongratz, die die Veranstaltung moderiert hat. Für ihre Mühen haben die drei fleißigen Jurymitglieder dann auch einen Präsentkorb als Dankeschön erhalten.

„Manchmal ist es schon schwierig mit der Bewertung“, erklärt Griemert. „Wenn man sich die Höfe anschaut und es dort üppig blüht.“ Was ist da gut, was sehr gut oder gar hervorragend? Am Ende ist alle bunte Pracht in gewisser Weise hervorragend und einfach wunderschön anzusehen. Auch hübsch mit Blumen geschmückte Balkone können für den Wettbewerb eingereicht werden. Einen ganzen Tag bekommen die Jurymitglieder bei der Auswertung dann Blumen verschiedener Sorten auf die Augen. Und wie schwierig das Zuordnen zu einer der drei Kategorien manchmal ist, zeigt auch das Ergebnis in diesem Jahr: Am Ende sind beim Blumenfest 79 Teilnehmer mit einem Hervorragend, 45 mit einem Sehr gut und nur 18 mit einem Gut ausgezeichnet worden. Etwa 50 der ausgezeichneten Gärtner sind persönlich zum Blumenfest gekommen, um sich die Urkunde und einen Schmuckstab für den Garten als Präsent abzuholen. Dazu gab es an den runden Tischen im großen Saal im Waitzinger Keller Kaffee und Kuchen – und jede Menge zu erzählen.

Nebenbei haben die sieben Musiker der „Miesbacher Musikanten“ und die Kindertrachtengruppe des Trachtenvereins Miesbach für Unterhaltung gesorgt. Zu guter Letzt sind 200 Präsente bei der diesjährigen Blumentombola verlost worden. Viele Alpenveilchen, Primeln und Blumengestecke, die zum Teil von den Gärtnereien in Miesbach und Umgebung gesponsert worden sind, haben auf diese Weise einen neuen Besitzer gefunden. Und so mancher männliche Gast hat seiner Frau damit sicher eine Freude machen können.ksl

Auch interessant

Meistgelesen

Im stockenden Verkehr: Auffahrunfall mit drei Autos auf B318
Im stockenden Verkehr: Auffahrunfall mit drei Autos auf B318
Fischbachauer Gemeinde gratuliert und lobt Kathi Reisberger
Fischbachauer Gemeinde gratuliert und lobt Kathi Reisberger
Unbekannter schlägt in Hausham Nagel in Autoreifen
Unbekannter schlägt in Hausham Nagel in Autoreifen
Unterstützung von SPD und Freien Wählern: Fraunhofer geht ins Miesbacher Bürgermeisterrennen
Unterstützung von SPD und Freien Wählern: Fraunhofer geht ins Miesbacher Bürgermeisterrennen

Kommentare