Neu im Gremium

Zwei Nachrücker im Kreistag / Umbesetzungen auch in Ausschüssen und Beirat

+
Landrat Wolfgang Rzehak hat im Kreistag die Listennachfolger (v.r.) Ursula Lex und Martin Taubenberger vereidigt.

Miesbach – Der Kreistag hat zwei neue Mitglieder. Die beiden Nachrücker hat Landrat Wolfgang Rzehak in der Sitzung am vergangenen Mittwoch vereidigt. Ursula Lex (FDP) übernimmt das Mandat von Wolfgang Schneider, der sein Amt niederlegte. Martin Taubenberger (Freie Wähler) rückt für den verstorbenen Irschenberger Bürgermeister Hans Schönauer nach.

Nach einer Schweigeminute zu Beginn der Sitzung verabschiedete Rzehak Schneider mit vielen lobenden Worten. Der FDP-Rat gehörte dem Gremium seit Mai 1978 an. „Da war ich zehn Jahre alt“, bedankte sich Rzehak für Schneiders langes Engagement für den Landkreis. Seinen Sitz im Kreistag übernimmt die FDP-Kreisvorsitzende, Ursula Lex aus Miesbach. Mit ihr zog der Holzkirchner Martin Taubenberger in das 60-köpfige Gremium ein. Er übernimmt auch Schönauers Platz im Kreisausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus. Auch im Kreisausschuss gibt es einen Wechsel. Hier ist für die Freien Wähler nun Jens Zangenfeind neues Mitglied, Stellvertreterin ist Birgit Eibl.

In zwei weiteren Ausschüssen ist es zu Neubesetzungen gekommen. Diese haben aber nichts mit den Nachrückern im Kreistag zu tun. So ist Herbert Peters nun stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendausschuss. Die Diakonie Jugendhilfe Oberbayern hat ihn aufgrund personeller Veränderungen benannt. Und im Sozialbeirat folgen Diakon Klaus Mrosczok auf Maria Thannbichler, die von ihrem Amt zurücktrat, und Jürgen Batek als stellvertretendes Mitglied auf Katrin Schmittfull, die ins Allgäu gezogen ist. Mrosczok ist Diakon im Pfarrverband Holzkirchen-Warngau, Batek ist Jugendreferent der katholischen Jugendstelle Miesbach.ft

Auch interessant

Meistgelesen

110 rollende Raritäten in Miesbach
110 rollende Raritäten in Miesbach
Die Jugend im Landkreis Miesbach hat die Wahl
Die Jugend im Landkreis Miesbach hat die Wahl
Das erste Geld aus Holzkirchner Ökostrom
Das erste Geld aus Holzkirchner Ökostrom
Genuss auf der Rottacher Seestraße
Genuss auf der Rottacher Seestraße

Kommentare