100-jähriges Jubiläum G.T.E.V. „d’Herzogstandler“

+

Drei hell erleuchtete Ziffern, nämlich die Zahl 100, verkündeten vom Bergrücken des Herzogstands das große Ereignis: Der Gebirgstrachtenerhaltungsverein Schlehdorf-Unterau feierte heuer sein 100-jähriges Gründungsfest. Zu vier kurzweiligen Festtagen vom 18. bis 21. Juli fanden viele Gästen aus nah und fern den Weg ins Klosterdorf am Kochelsee.

Los ging es am Donnerstagabend mit einem besinnlichen Totengedenken am Kriegerdenkmal, von dem sich ein stattlicher Zug Richtung Festwiese aufmachte. Bei freiem Eintritt feierten „d’Herzogstandler“ anschließend im gut besetzten Festzelt einen großen Heimatabend, zu dem auch die benachbarten Trachtenvereine aus Großweil, Kochel und Ohlstadt gekommen waren. Erster Vereinsvorstand Michael Wolf dankte allen Teilnehmern, die mitmarschierten. „Wemma si umdraht, und den Hintersten erkennst nimma, des is a wahre Freid“, strahlte der Mann mit dem gewaltigen Bart. Auch den Anwohnern dankte Wolf, die ihre Häuser so schön beflaggten und den erhöhten Trubel im Dorf aushielten. Bürgermeister Stefan Jocher wiederum dankte dem Verein und besonders all denen, die sich dort in die Arbeit mit dem Nachwuchs „reinhängen“, und den Kindern neben den Tanzschritten auch christlich-menschliche Werte vermitteln.

Impressionen der Schlehdorfer Festtage 2019

 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
 © dgb
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
www.realschule-schlehdorf.de © dgb
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
www.garten-wolz.de © dgb
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
www.fischerwirt-schlehdorf.de © dgb
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
www.klostergut-schlehdorf.de © dgb
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
www.bewusstseinundenergie.com © dgb
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
www.schlehdorf.de © dgb
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
www.kochelsee-garage.de © dgb
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
www.praxis-schlehdorf.de © dgb
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
www.ideeundwerbung.de © cw
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw
 © cw

Die Schlehdorfer Kinderplattler durften dann auch als erste auf die Bühne und bewiesen mit dem „Haushamer“, den der Nachwuchs traditionell als ersten Tanz lernt, dass Georg Samm und Angelika Kammerlochner bei der Plattlprobe ganze Arbeit geleistet hatten. Belohnt wurden sie mit viel Applaus und etlichen kleinen Bewunderern, die staunend am Bühnenrand standen und bestimmt sehnsüchtig darauf warten, bis sie alt genug sind, um selbst bei der Gruppe mitzumachen. Großen Beifall gab es auch für die erwachsenen Schlehdorfer Plattler mit ihrem „Birknstoaner Glöckerl“ und für die Kochler Trachtler, die zu den Klängen der Musikkapelle Oberau das „Mühlrad“ plattelten. Der Gebirgstrachtenerhaltungsverein „Schmied von Kochel“ ist seit vielen Jahrzehnten der Patenverein der Schlehdorfer, die zum Dank den beiden Kocheler Vorständen eine schöne Intarsienarbeit mit dem Vereinswappen der Gastgeber für das heimische Vereinsheim übergaben. Hubert Schwaiger und Florian Strys waren auch nicht mit leeren Händen gekommen und überreichten ihrerseits von der anderen Seite des Kochelsees, „der schöneren“ wie sie scherzhaft meinten und dafür - freilich lustig gemeinte - Buhrufe kassierten, Eintrittskarten für freies Baden und Schwimmen in der Kristall Therme trimini.

Nach diesem gelungenen Festauftakt ging es am Freitagabend mit Partyalarm der Live-Band „Dreisam“ weiter, bevor sich am Samstag zahlreiche Oldtimer bei einer Rundfahrt durch Schlehdorf aneinanderreihten und abends die Band „Allgäu6“ böhmisch- mährische Blasmusik zum Besten gab. Am Sonntag lehrte Petrus die Trachtler vorübergehend das Fürchten, als er die Himmelsschleusen öffnete und mit Starkregen den Kirchzug zunichtemachte. Der Festgottesdienst zum 100. Gründungsfest wurde natürlich dennoch gefeiert und zwar im Festzelt. Der große Festzug durchs Dorf konnte am Nachmittag dann wie geplant stattfinden, bevor die Festlichkeiten mit Ehrtänzen im Festzelt ausklangen. cw

Das Jubiläum des G.T.E.V. auf DasGelbeBlatt.de wird Ihnen präsentiert von:

und

und

und

und

und

und

und

und

und

Wir wünschen alles Gute für die nächsten 100 Jahre!

Auch interessant

Meistgelesen

Abwasser und Hochwasser: Habach wird zur Kasse gebeten
Abwasser und Hochwasser: Habach wird zur Kasse gebeten
„Penzberg Miteinander“: Stadtrat Markus Bocksberger gründet eigene Liste
„Penzberg Miteinander“: Stadtrat Markus Bocksberger gründet eigene Liste
Rund 1.600 Teilnehmer lassen sich im Dauerregen den Spaß am Festzug nicht nehmen
Rund 1.600 Teilnehmer lassen sich im Dauerregen den Spaß am Festzug nicht nehmen
Fuchs springt durchs Badfenster: Ein tierischer Einsatz für die Penzberger Polizei
Fuchs springt durchs Badfenster: Ein tierischer Einsatz für die Penzberger Polizei

Kommentare