Der Norden feiert

Nantesbuch erhält ein Dorffest mit Musik und Trachtenumzug

So hat Nantesbuch früher ausgesehen; wie sich das Leben dort damals gestaltete, verrät Johannes Bauer am 14. August bei einem Dorfrundgang.

Penzberg – Idyllisch liegt Nantesbuch im Norden von Penzberg. Doch an zwei Tagen weicht die Beschaulichkeit Jubel, Trubel, Heiterkeit: Am 14. und 15. August feiert Nantesbuch nämlich ein großes Dorffest, mit einer Dorfführung, einem Kirchenzug und viel Musik.

Als Penzberg vor neun Jahren seinen 100. Namenstag groß gefeiert hat, da konzentrierte sich viel auf St. Johannisrain, jenen Weiler im Süden, der erst 1911 seine Eigenständigkeit aufgab und dem vormals als Appendix fungierenden Penzberg namensmäßig den Vortritt ließ. Von Nantesbuch sprach damals keiner. Das ist heuer anders: Im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich von Penzbergs Stadterhebung vor 100 Jahren findet am 14. und 15. August in Nantesbuch sogar ein eigenes Dorffest statt.

Diese Fest beginnt am Mittwoch, 14. August, mit einer Dorfführung durch Vizebürgermeister Johannes Bauer, dem, was die Historie des Ortsteiles betrifft, wohl kundigsten Nantesbucher. Bei einem rund zweistündigen Rundgang erzählt er vom Leben dort draußen, zeigt die Kirche Maria Himmelfahrt und spielt zum Abschluss auch auf deren Orgel. Treffpunkt ist um 18 Uhr bei der Kirche; eine Anmeldung ist nicht nötig und die Teilnahme ist kostenlos. 

Der zweite Teil des Dorffestes beginnt am nächsten Tag bereits um 8 Uhr mit dem Kirchenzug von Oberhof nach Nantesbuch, der im Rahmen des Jahrtages der beiden Penzberger Trachtenvereine Birk’nstoana und Loisachtaler Maxkron diesmal hierher verlegt wurde. Das Patrozinium in der Kirche Maria Himmelfahrt schließt sich dem Umzug an. Die Messe wird von der Stadt- und Bergknappenkapelle und Johannes Bauer an der Orgel musikalisch umrahmt. Danach geht es zum Frühschoppen bei der Zimmerei Lenk. 

Um 14 Uhr startet dann das Nantesbucher Dorffest mit der Gruppe „Gaudibox“. Für ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken sorgen die Nantesbucher Platzhirsche, das Landhotel Hoislbräu und das Café Märznhof. 

Das Dorffest findet aber auch bei schlechter Witterung statt. Für den Fall, dass es regnen sollte, ist vor der Zimmerei Lenk ein Zelt aufgestellt. Da dieser Bereich während der Veranstaltung für den Verkehr gesperrt ist und die Parkplätze begrenzt sind, ist es ratsam zu Fuß oder mit dem Fahrrad nach Nantesbuch zu kommen. Die Zufahrten zum Hoislbräu und zum Märznhof sind von der Sperrung nicht betroffen. la

Auch interessant

Meistgelesen

Hörmann Automotive Penzberg: Im Schnitt erhält jeder Mitarbeiter eine Abfindung über 30.000 Euro
Hörmann Automotive Penzberg: Im Schnitt erhält jeder Mitarbeiter eine Abfindung über 30.000 Euro
Mit Korpan an der Spitze in den Wahlkampf: CSU stellt Liste der Stadtratskandidaten auf
Mit Korpan an der Spitze in den Wahlkampf: CSU stellt Liste der Stadtratskandidaten auf
Rund 1.600 Teilnehmer lassen sich im Dauerregen den Spaß am Festzug nicht nehmen
Rund 1.600 Teilnehmer lassen sich im Dauerregen den Spaß am Festzug nicht nehmen
„Penzberg – katholisch“: Ausstellung im Pfarrzentrum offenbart Erstaunliches
„Penzberg – katholisch“: Ausstellung im Pfarrzentrum offenbart Erstaunliches

Kommentare