Ressortarchiv: Penzberg

Das Echo unterschätzt

Das Echo unterschätzt

Penzberg - „Mei“, sagte Peter Steigenberger, der im Landratsamt für Denkmalschutz zuständig ist, „die Penzberger hängen halt an ihren Bäumen.“ Damit quittierte er den Beschluss des Stadtrates, die Ulme und die Kastanie vor der Stadthalle doch nicht zu fällen, mit gebotener Gelassenheit.
Das Echo unterschätzt
Suche nach Pächter läuft an

Suche nach Pächter läuft an

Penzberg - Nachdem der Stadtrat am Dienstag den Weg für eine größere Küche in der Stadthalle frei gemacht hat, kann nun die Suche nach dem künftigen Wirt mit Hochdruck vorangetrieben werden. Wie Bürgermeisterin Elke Zehetner erklärte, sei man gerade mit einem Rechtsanwalt an der juristischen Feinabstimmung des möglichen Pachtvertrags.
Suche nach Pächter läuft an
Zwei Bäume sollen fallen

Zwei Bäume sollen fallen

Penzberg - Jahrzehntelang haben sie keinen gestört, nun aber drückt die Stadtverwaltung aufs Gas: Die beiden Bäume vor der Stadthalle sollen am Montag gefällt werden, damit künftig ein freier Blick auf die Fassade des denkmalgeschützten Gebäudes gewährt wird.
Zwei Bäume sollen fallen
Vandalismus auf der Berghalde

Vandalismus auf der Berghalde

Penzberg - Im Bauhof war man gerade dabei, den Skilift an der Berghalde in Betrieb zu nehmen, als am Mittwoch ein Autofahrer sein vermutlich allradgetriebenes Fahrzeug auf der Skipiste und auf dem Hang testete.
Vandalismus auf der Berghalde
Im Notfall wird geklagt

Im Notfall wird geklagt

Penzberg - Die Stadt bleibt hart und schickt ein deutliches Signal nach Weilheim: Der Bauausschuss lehnte am Dienstag den Antrag ab, in dem FKS-Gebäude im Gewerbegebiet Grube bis zu 200 Asylbewerber unterzubringen.
Im Notfall wird geklagt
Das Finale naht

Das Finale naht

Penzberg - Für einen Faschingsfreak ist dieses Jahr eine einzige Qual: Kaum hat die närrische Zeit begonnen, ist sie auch schon wieder vorbei. Gerade mal noch zwei Wochen sind es bis zum Gaudiwurm am 7. Februar - drei Tage später ist dann schon Aschermittwoch.
Das Finale naht
Jetzt wird geblitzt

Jetzt wird geblitzt

Penzberg - Seit Dienstag wird im Stadtgebiet geblitzt - und zwar an 30 Stunden im Monat. Dafür verantwortlich zeichnet der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland, dem inzwischen neben der Stadt Penzberg weitere 98 Kommunen zwischen Chiemsee und Landsberg angehören.
Jetzt wird geblitzt
Messer auf die Brust gesetzt

Messer auf die Brust gesetzt

Penzberg - Zwischen Penzberg und dem Landratsamt bahnt sich ein Streit um Asylbewerber an: Am Dienstag beschäftigt sich der Bauausschuss mit dem Antrag der Merx & Gebauer GbR, die im Gewerbegebiet Grube aus dem ehemaligen Geschäftshaus von FKS eine Unterkunft für Asylbewerber machen will.
Messer auf die Brust gesetzt
Warten auf das Gutachten

Warten auf das Gutachten

Penzberg - Trotz der drohenden Gewerbesteuerrückzahlung an Roche von bis zu 48 Millionen Euro und der Zurückhaltung bei größeren Investitionen will sich Bürgermeisterin Elke Zehetner diese Gelegenheit nicht entgehen lassen: „Wenn es vertretbar ist, dann kaufen wir die Layritz-Halle."
Warten auf das Gutachten
Wiederholung garantiert

Wiederholung garantiert

Penzberg - Hannis Eismärchen wurde auch in der Neuauflage ein voller Erfolg. Rund 12.000 Besucher zählte man im Rathaus bis zum Finale am Dreikönigstag.
Wiederholung garantiert
Klement reicht die Hand

Klement reicht die Hand

Penzberg - Der Vorwurf des Schwarzbaus und die Forderung des Bauausschusses, er müsse für weitere 6.000 Euro für einen nicht nachgewiesenen Stellplatz bei der Stadt ablösen, haben Karlheinz Schlömmer, Betreiber des Bioladens an der Bürgermeister-Rummer-Straße, tief getroffen.
Klement reicht die Hand
Eine Schulter zum Auftakt

Eine Schulter zum Auftakt

Penzberg - Mit dem Eingriff nach einer Schulter- und Oberarmfraktur wurde am Dienstagmorgen der neue Operationstrakt im Klinikum am Schloßbichl in Betrieb genommen. Rund 4,5 Millionen Euro haben die beiden OP-Säle gekostet, die dort in den vergangenen neun Monaten errichtet wurden.
Eine Schulter zum Auftakt