Ressortarchiv: Penzberg

Es bleibt beim Gratisstrom

Es bleibt beim Gratisstrom

Benediktbeuern – Die steigenden Benzinpreise können Elektroautofahrer mit einem Lächeln verfolgen. Denn wer auf E-Mobilität setzt, der setzt auf Strom. Und dieser ist unter Umständen sogar gratis. Zum Beispiel in Benediktbeuern, wo Zapfsäulen noch bis Ende 2019 kostenlos Strom ausgeben.
Es bleibt beim Gratisstrom
Um Erhalt vieler Arbeitsplätze bemüht

Um Erhalt vieler Arbeitsplätze bemüht

Penzberg – Die einen klagen über drohenden Stellenabbau, die anderen betonen, sich für ein Fortbestehen des Werkes einzusetzen. Wie unterschiedlich eine Situation bewertet werden kann, zeigt die Angelegenheit um das HAP-Werk und die befürchtete Entlassung mehrerer hundert Mitarbeiter.
Um Erhalt vieler Arbeitsplätze bemüht
Mitarbeiter fordern Bekenntnis

Mitarbeiter fordern Bekenntnis

Penzberg/Paterzell – Über 650 Mitarbeiter, eine Zahl die zu schrumpfen droht - oder anders gesagt: die geschrumpft zu werden droht. Dort, wo Komponenten und Systeme aus Metall entwickelt und gefertigt werden, fürchten sich Arbeitnehmer vor dem Verlust ihrer Stelle.
Mitarbeiter fordern Bekenntnis
„Inakzeptabler Stil“

„Inakzeptabler Stil“

Penzberg – Am Dienstag saß er noch im Stadtrat, als sei nichts gewesen. Am Mittwochvormittag dann ließ er die Bombe platzen: Markus Bocksberger ist aus der SPD-Fraktion ausgetreten. Und der 48-Jährige macht kein Geheimnis daraus, was der Grund seines Entschlusses war.
„Inakzeptabler Stil“
Spaßbremsen ausgebremst

Spaßbremsen ausgebremst

Penzberg – Länger feiern als auf dem Oktoberfest: Geht es nach dem Stadtrat, könnte auf dem Volksfest im Jubiläumsjahr an vier Tagen bis 1 Uhr morgens das Dirndl geschwungen und die Maß gehoben werden. Festwirt Christian Fahrenschon dürfte das freuen - die Polizei weniger. 
Spaßbremsen ausgebremst
Ein Interview mit Folgen

Ein Interview mit Folgen

Penzberg – Seine Badeschlappen muss er wohl erst einmal verstauen: Die Verwaltungsräte Markus Kleinen, Klaus Adler, Nick Lisson, Markus Bocksberger und Adrian Leinweber sowie Bürgermeisterin Elke Zehetner wollen den fristlos gekündigten Alexander Gnadl nicht ins Wellenbad zurückholen.
Ein Interview mit Folgen
Mit dem Lastwagen geflüchtet

Mit dem Lastwagen geflüchtet

Penzberg - Ein Streit mit seinem Cousin endete am Dienstagabend für einen 22-jährigen Polen in Penzberg in Polizeigewahrsam. Nachdem der betrunkene 22-Jährige seinen Kontrahenten mit Fußtritten verletzt hatte, flüchtete er mit seinem Laster. Er wurde jedoch von der Polizei gestellt.
Mit dem Lastwagen geflüchtet
Neue Könige gesucht

Neue Könige gesucht

Penzberg – Golden glänzen die Fäden, der Umhang flattert im Winterwind, doch die Krone sitzt fest: lange Fußmärsche nehmen die Könige auf sich, um an ein paar tausend Türen zu klingeln und Spenden für Kinder zu sammeln. Nun hoffen die Sternsinger der Pfarrei Christkönig auf royalen Nachwuchs.
Neue Könige gesucht
Per Knopfdruck nach München

Per Knopfdruck nach München

Penzberg – Die Deutsche Bahn zeigt sich in Penzberg wieder gesprächsbereit - und zwar über Display, Mikrofon und Lautsprecher. Denn von nun an ist nicht mehr der Schalter das Ziel von Fahrkartenkäufern, sondern eine Video-Kabine mit Kontakt nach Kempten.
Per Knopfdruck nach München
Sozialarbeit statt Stahlarbeit

Sozialarbeit statt Stahlarbeit

Penzberg – Da gibt es das Opfer und den Akteur, vielleicht sogar mehrere Akteure, hinzu kommen Mitwisser und Mitläufer: Das soziale Netz, das sich bei Mobbing entspinnt, ist komplex. Deshalb möchte „Penzberg hilft“ das Problem gemeinsam mit Carsten Stahl in Angriff nehmen - die Schulen aber  nicht.
Sozialarbeit statt Stahlarbeit
Quantensprung mit Spülung

Quantensprung mit Spülung

Benediktbeuern – Eine Sitzung über die Sitzung: Es war eine Angelegenheit, die man nicht unter den Waschtisch kehren wollte. Im Gremium sprachen die Gemeinderäte über ein WC im Gästepark. Ein Bau-Projekt, das bis zu 100.000 Euro aus der Kasse spülen könnte.
Quantensprung mit Spülung
Eine Rutsche ins Leben

Eine Rutsche ins Leben

Penzberg – Blaue, rote und gelbe Bälle fliegen von dem Turm herunter, kaum hörbar landen sie auf dem zentimeterdicken Teppichboden. Umso lauter das Gelächter der Kinder, die die hölzerne Festung vereinnahmt haben - als sie einzogen, in den neuen Kindergarten in Reindl.
Eine Rutsche ins Leben
Mit sicherer Leichtigkeit

Mit sicherer Leichtigkeit

Benediktbeuern –  Während in Brahms Requiem all diejenigen „selig sind, die Leid da tragen“, konnten sich die Besucher des Konzertes in der Klosterbasilika selig fühlen - in Anbetracht der Töne, die zwei stimmgewaltige Chöre und Solisten dort erklingen ließen.
Mit sicherer Leichtigkeit
Komplett eskaliert

Komplett eskaliert

Penzberg - Es ging um eine banale Pizzalieferung - anschließend eskalierte die Situation und fand ihren Höhepunkt im Gastronomiebetrieb, von wo die Pizza ausgeliefert worden war.
Komplett eskaliert
HAP in der Krise

HAP in der Krise

Penzberg - Hörmann Automotive Penzberg (HAP), zweitgrößter Arbeitgeber der Stadt, steckt tief in der Krise. Betriebsrat und IG Metall sehen das Werk an der Seeshaupter Straße als „massiv gefährdet“ an. Von der Hörmann-Konzernzentrale heißt es, man arbeite mit Hochdruck an einem Zukunftskonzept.
HAP in der Krise
Verzwickte Gemengelage

Verzwickte Gemengelage

Penzberg – Es ist ein Mischgebiet, in welchem das eine das andere nicht beeinträchtigen darf: Dort, wo Gewerbe und Wohnen aufeinandertreffen, zu bauen, ist nicht ohne Auflagen möglich. Ein solcher Fall beschäftigt gerade den Bauausschuss. 
Verzwickte Gemengelage
Am liebsten mit Fahrenschon

Am liebsten mit Fahrenschon

Penzberg – Der Duft von gebrannten Mandeln und schokolierten Früchten lag in der Luft, aber auch Ärger. Denn beim diesjährigen Volksfest sorgten Sperrzeitverkürzungen für Unmut. Wirt Fahrenschon warf infolgedessen das Handtuch. Doch vielleicht hebt er es nächstes Jahr wieder auf.
Am liebsten mit Fahrenschon
Schlaglöcher und Sonstiges

Schlaglöcher und Sonstiges

Penzberg – Einer beklagt zu schmale Radwege, eine bedauert den Verlust einer Brücke: Nachdem Rathauschefin Elke Zehetner auf der Bürgerversammlung über das bevorstehenden Jubiläumsjahr und die zurückliegenden Bürgerentscheide gesprochen hatte, warteten Bürger mit ihren Anliegen auf sie. 
Schlaglöcher und Sonstiges
Investor würde gerne einsteigen

Investor würde gerne einsteigen

Penzberg – Ein Bahnhof, der kein Bahnhof mehr zu sein scheint: Der Fahrdienstleiter ist weg, am Montag wird ein Video-Reisezentrum eröffnet. Das Bahnhofsareal in Penzberg befindet sich im Wandel. Und erste Pläne, wohin die Reise mit dem Bahnhofgebäude gehen soll, gibt es bereits.
Investor würde gerne einsteigen
Mann bei Baumfällung in die Luft geschleudert

Mann bei Baumfällung in die Luft geschleudert

Frauenrain/Antdorf - Das Moos ist durchnässt, der Boden uneben und Nebel verdichtet die Lichträume zwischen den Stämmen: in einem Waldstück in Frauenrain fällt ein 27-Jähriger eine Fichte. Jedoch fällt der Baum nicht so, wie er sollte - er trifft den Mann.
Mann bei Baumfällung in die Luft geschleudert
Am Ende doch nicht alleine

Am Ende doch nicht alleine

Penzberg – Jedermann trifft Sensenmann: ein Werk über die Nichtigkeit des Materiellen. Mit der berühmten Tragödie von Oskar Weber wagte sich das Oberlandler Volkstheater an ein Stück über Leben und Tod, Schuld und Sühne.
Am Ende doch nicht alleine
Geschichten unterm Lindenbaum 

Geschichten unterm Lindenbaum 

Penzberg – Erst ein kleiner, dann ein großer Rückblick: Auf der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt sprachen die Mitglieder über Aktivitäten und Geschehnisse der vergangenen Monate. Damit dürften sie sich schon einmal warm machen für eine große Rückschau im kommenden Jahr.
Geschichten unterm Lindenbaum 
Kein Platz mehr für Kreide

Kein Platz mehr für Kreide

Penzberg – Das Surren des Gerätes, das gelbe Licht an der Wand und das Quietschen des Folienstiftes. Der Overhead-Projektor, er verschwindet nach und nach aus den Klassenzimmern. Der Grund: Digitalisierung. Auch die Grundschule an der Birkenstraße soll sich bald von der alten Technik verabschieden.
Kein Platz mehr für Kreide
Ab 9 Prozent wird es kritisch

Ab 9 Prozent wird es kritisch

Penzberg – Die Muskulatur im Oberkörper ist angespannt, es zieht in den Armen. Viel Kraft verlangt es ab, seinen Körper auf zwei Rädern voranzubringen. Umso wichtiger ist es, Rollstuhlfahrer vor Hürden zu bewahren. Das findet auch der VdK-Ortsverband, der die Stadt von Barrieren befreien möchte.
Ab 9 Prozent wird es kritisch
Vier Ebenen im Visier

Vier Ebenen im Visier

Penzberg – Mehrere Gebäudeebenen und Platz für Gewerbe- und Handwerksbetriebe: Der CSU-Ortsvorsitzende und die Fraktionschefin haben schon genaue Vorstellungen, was mit dem Edeka-Areal passieren soll. Und es sind andere Vorstellungen als jene von Projektentwickler Herbert Küblböck.
Vier Ebenen im Visier
Neustart mit dem „alibi“

Neustart mit dem „alibi“

Penzberg – Bald soll Musik die Wände des „Hüttenkellers“ wieder zum Vibrieren bringen - unter einem neuen Namen und einer neuen Betreiberin. Doch bis es soweit ist, geht noch etwas Zeit ins Land. Denn nicht nur die umfangreiche Sanierung der Räumlichkeiten macht den Weg zur Eröffnung beschwerlich.
Neustart mit dem „alibi“

Carsten Stahl soll es richten

Penzberg – Zugegeben, die Idee hat was: Man holt jenen Carsten Stahl nach Penzberg, der als muskelbepackter und rundumtätowierter Privatdetektiv auf RTL II einen Schurken nach dem anderen aus dem Verkehr zog, um ein Anti-Mobbing-Seminar mit Schülern durchzuführen.
Carsten Stahl soll es richten
Immense Mehrfachwirkung

Immense Mehrfachwirkung

Benediktbeuern/Dachau – Das Moor, ein Speicher: Sowohl Kohlenstoff als auch Wasser weiß die morastige Flur aufzunehmen. Damit trägt sie zum Klimaschutz bei und verhindert Hochwasser. Deshalb macht es sich die „Tölzer Moorachse“ zur Aufgabe, Moorboden vor dem Austrocknen zu bewahren.
Immense Mehrfachwirkung
In den Gegenverkehr geraten

In den Gegenverkehr geraten

Habach - Es ist früh und noch dunkel. Nur der Schnee, der die Fahrbahn bedeckt, leuchtet hell im Scheinwerferlicht. Auf dem weißen Asphalt der B 472 gerät ein junger Autofahrer ins Schleudern - und auf die andere Fahrbahnseite. Nicht der einzige Unfall heute auf der Bundesstraße.
In den Gegenverkehr geraten
Ins Schleudern geraten

Ins Schleudern geraten

Antdorf - Ungewöhnlich warm und sonnig zeigte sich der Herbst in diesem Jahr. In den vergangenen Tagen hielt jedoch die Novemberkälte Einzug. Und heute Früh: schneebedeckte Straßen. Was folgte, war eine glatte Fahrbahn, auf welcher eine Penzbergerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor.  
Ins Schleudern geraten
Geordnete Finanzlage

Geordnete Finanzlage

Benediktbeuern – Sonnenschein lässt Schulden schmelzen: Das Klosterdorf kann sich über Mehreinnahmen freuen. Und die verdankt es nicht nur den steuerlichen Einnahmen, sondern auch dem schönen Sommer. Der Rechenschaftsbericht für das Jahr 2017.
Geordnete Finanzlage
Strauss-Grundstück in der Ortsmitte: Bad Heilbrunn pocht auf Vorkaufsrecht

Strauss-Grundstück in der Ortsmitte: Bad Heilbrunn pocht auf Vorkaufsrecht

Bad Heilbrunn – Nach der ehemaligen Leonardis-Klinik hat der Statiker Wolfgang Kling aus Antdorf mit dem Hallenbad Strauss nun bereits das zweite markante Gebäude in der Ortsmitte von Bad Heilbrunn gekauft. Doch ob sich Kling über den 4 Millionen Euro schweren Deal langfristig freuen kann, ist fraglich, denn der Gemeinderat beschloss am Dienstagabend, sein Vorkaufsrecht für den Erwerb der Immobilie ausüben zu wollen.
Strauss-Grundstück in der Ortsmitte: Bad Heilbrunn pocht auf Vorkaufsrecht
Tödlicher Unfall auf der B472

Tödlicher Unfall auf der B472

Bad Heilbrunn - Tragischer Verkehrsunfall auf Höhe Untersteinbach: Ein 86-Jähriger, der die B472 mit dem Elektrofahrrad überqueren wollte, wurde von einem vorfahrtsberechtigten Transporter erfasst, den ein 23-jähriger Penzberger steuerte. 
Tödlicher Unfall auf der B472
Betreutes Wohnen statt Hotel

Betreutes Wohnen statt Hotel

Penzberg - Viele bezeichnen das Hotel Olympia als Schandfleck und liegen damit gar nicht einmal so verkehrt. Doch das soll sich nun ändern, denn die Eigentümer wollen das Gebäude sanieren und einer neuen Nutzung zuführen: für Betreutes Wohnen.
Betreutes Wohnen statt Hotel
Kooperation für die Zukunft

Kooperation für die Zukunft

Penzberg - Die Stadtbücherei unternimmt weitere Schritte zu einem echten Bildungszentrum. Vor zwei Wochen erhielt die Einrichtung in der Bayerischen Staatsbibliothek das Gütesiegel „Bibliotheken - Partner der Schulen“.
Kooperation für die Zukunft
Ein ruhiger Abend

Ein ruhiger Abend

Benediktbeuern - Rund 150 Benediktbeurer und damit noch mehr als in den vergangenen Jahren waren zur Bürgerversammlung ins Hotel Friedenseiche gekommen. Beherrschende Themen waren sinkende Schülerzahlen, der Kläranlagen-Eklat, die Situation im Alpenwarmbad und der Bürgerentscheid zum Lainbachwald.
Ein ruhiger Abend
Roller fährt auf Schulbus auf

Roller fährt auf Schulbus auf

Bad Heilbrunn - Leicht verletzt wurde eine Rollerfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen. Die 17-Jährige war auf Höhe Ramsau auf einen stehenden Schulbus aufgefahren.
Roller fährt auf Schulbus auf
Gnadl soll wieder eingestellt werden

Gnadl soll wieder eingestellt werden

Penzberg - Die Causa Gnadl beschäftigt nun den Verwaltungsrat der Stadtwerke: In einem an Bürgermeisterin Elke Zehetner als Vorsitzende des Verwaltungsrates gerichteten Antrag fordern die Verwaltungsräte Wolfgang Sacher (BfP) und Michael Kühberger (FLP) die Wiedereinstellung Gnadls.
Gnadl soll wieder eingestellt werden
Fronten verhärten sich

Fronten verhärten sich

Penzberg - Kurzzeitig hatte es so ausgesehen, als sei ein Kompromiss zwischen der Novita und der Thomas-Wimmer-Stiftung (TWS) über den Betrieb des Seniorenzentrums an der Gartenstraße möglich. Jetzt aber sind die Fronten wieder verhärtet
Fronten verhärten sich
Sie lassen nicht aus

Sie lassen nicht aus

Penzberg - Pünktlich zum Start in die närrische Zeit, am 11.11. um 11.11 Uhr, hallte der Schlachtruf „Lasst´s net aus!“ von Penzbergs Narren auf dem Rathausplatz. Maxi Eller, Präsident des OK Penzberger Fasching, gab das Prinzenpaar bekannt: Christina und Tobias Wenzel.
Sie lassen nicht aus
Größer und länger

Größer und länger

Penzberg - Die Kufen ziehen Linien in das Eis, es werden Pirouetten gedreht, Hand in Hand geht es über die spiegelglatte Fläche: Ab 1. Dezember wird es wieder märchenhaft in Penzberg, denn dann verwandelt sich der Stadtplatz in eine Eisfläche. Das Eismärchen dauert bis 6. Januar.
Größer und länger
Anbau erhitzt die Gemüter

Anbau erhitzt die Gemüter

Antdorf - In Antdorf sorgt ein Anbau für mächtig Verdruss. In der Ortsmitte wurde auf der Hinterseite des Gasthofs Petermichl an die bestehende Metzgerei ein Gebäude dran gebaut - nach geordnetem Antrag und einstimmiger Bewilligung im Gemeinderat. In der Nachbarschaft jedoch rührt sich Widerstand.
Anbau erhitzt die Gemüter
Aus am Aspenstein

Aus am Aspenstein

Kochel - Vor 70 Jahren entstand die Georg-von Vollmar-Schule, aus der 20 Jahre später die Akademie für Erwachsenenbildung wurde. Grund zum Feiern gibt es  bei der Georg-von-Vollmar-Akademie nicht. Der Verein mit Sitz in München muss zum Jahreswechsel die Bildungsstätte auf dem Aspenstein schließen.
Aus am Aspenstein
Kollision beim Abbiegen

Kollision beim Abbiegen

Penzberg - Bei einem Verkehrsunfall in Penzberg wurde am Freitag eine 18-jährige Frau verletzt. Die zwei beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Kollision beim Abbiegen
Am Ausgang erwischt

Am Ausgang erwischt

Penzberg - Kosmetika im Wert von 74 Euro wollte ein Penzberger (67) laut Polizei in einem Drogeriemarkt stehlen. Er wurde am Ausgang erwischt.
Am Ausgang erwischt
Ein Mischwald soll es richten

Ein Mischwald soll es richten

Penzberg – Blätter ja, Nadeln nein. Ein paar Dutzend Fichten und Eschen nahe des Nonnenwaldstadions werden entwurzelt. Die Laubbäume dürfen hingegen bleiben. Bevor es an die Sanierung des Parkplatzes an der Nonnenwaldstraße geht, wird die Böschung aufgelockert.
Ein Mischwald soll es richten
Gepflegte Ballkultur

Gepflegte Ballkultur

Iffeldorf – Faites vos jeux! - Machen Sie ihr Spiel! Der zehnte Herbstball des Rotary Club Penzberg war kein Ball im klassischen Sinne: Neben Musik und Tanz warteten auch Roulette und Lose auf die Besucher. Das Ergebnis: neben der Roulettekugel rollte auch der Rubel für einen guten Zweck.
Gepflegte Ballkultur
Widerstand gegen den Riesen

Widerstand gegen den Riesen

Kochel – Die Kabine mit den magentafarbenen Streifen, sie ist die letzte ihrer Art in der Gemeinde. In dem Telefonhäuschen am Bahnhof finden all diejenigen ein Ohr am anderen Ende der Leitung, die auf kein Mobiltelefon zurückgreifen können. Aber nicht mehr lange, geht es nach der Deutschen Telekom.
Widerstand gegen den Riesen
Höllisch aufpassen

Höllisch aufpassen

Landkreis/Penzberg – Akustisch, optisch, olfaktorisch: Mit Wildwarnern, Duftzäunen oder Wildwarnreflektoren versuchen Jäger, Tiere von der Straße fern und im Wald und auf der Wiese zu halten. Doch nicht immer sind diese Unternehmungen von Erfolg gekrönt. Ein Weidmann warnt vor Wildwechsel.
Höllisch aufpassen
Das Aus für die Brücke

Das Aus für die Brücke

Penzberg – Über Jahre führte sie über das Wasser. Und die tragende Funktion hinterließ ihre Spuren: Das Holz der Brücke, die über den Säubach führte, wurde marode. Vor drei Jahren dann der Abriss. Bis heute wurde sie nicht ersetzt. Und sie soll auch in Zukunft nicht ersetzt werden.
Das Aus für die Brücke