Ressortarchiv: Penzberg

Wohlfühloase erwünscht

Wohlfühloase erwünscht

Penzberg – Vor kurzem war sie verschlossen, auf dem Ofen lag eine Staubschicht und die Bänke waren unbesetzt: die Wartehalle am Bahnhof. Nun ist der Saal wieder geöffnet. Damit lädt das Gebäude wieder zum Aufenthalt ein. Noch einladender soll es aber künftig werden, geht es nach Elke Zehetner.
Wohlfühloase erwünscht
Höchste Alarmstufe

Höchste Alarmstufe

Iffeldorf – Da brannte die Hütte, doch ausrücken musste die Feuerwehr nicht, sie war ja schon da: Dieses Jahr feierten die Einsatzkräfte ihre Feuerwehrweihnacht in der Fahrzeughalle, der Regen zwang die Buden ins Innere. Dies tat der Stimmung aber keinen Abbruch, der Andrang war groß.
Höchste Alarmstufe
Fahrerseite verkratzt

Fahrerseite verkratzt

Penzberg - In Untermaxkron stellte ein Mann (28) aus Berg seinen BMW am Freitagabend ab. Nach zweieinviertel Stunden bemerkte er, dass sein Wagen verkratzt worden war.
Fahrerseite verkratzt
Sachbeschädigung in Penzberg

Sachbeschädigung in Penzberg

Penzberg - Erst jetzt bemerkt wurde, dass das Schaufenster an einem Drogeriemarkt in Penzberg beschädigt wurde. 
Sachbeschädigung in Penzberg
Zum Gejagten evolutioniert

Zum Gejagten evolutioniert

Bad Heilbrunn – Mit weihnachtlichen roten und grünen Streifen leuchtete seine Krawatte nur wenigen Gesichtern entgegen. Der Fraktionssprecher im Landtag, Florian Streibl, kam zur Hauptversammlung der Freien Wähler in Bad Heilbrunn - und nur 13 Mitglieder des Ortsverbandes taten es ihm gleich. 
Zum Gejagten evolutioniert
Gemischte Bilanz

Gemischte Bilanz

Kochel – Über 100 Jahre alt, gelb leuchtend, mit grünen Läden an den Fenstern: Das ehemalige Verstärkeramt. Ein Großteil des Areals ist in die Denkmalliste eingetragen worden. Damit durchkreuzt der alte Bau die Pläne der Gemeinde. Nicht nur darauf wirft Kochels Bürgermeister eine (Rück-)Blick.
Gemischte Bilanz
Eine neue Runde für das Juwel

Eine neue Runde für das Juwel

Kochel/Jachenau – Sonnenschein bringt die meisten Menschen zum Strahlen. Dem ein oder anderen Einwohner der Walchensee-Region vergeht bei schönem Wetter aber das Lachen. Denn dann heißt es wieder: Verkehrschaos. Verschiedene Interessensgruppen trafen sich nun, um über das Problem zu sprechen.
Eine neue Runde für das Juwel
Zeichen in Orange

Zeichen in Orange

Kochel – Dort, wo die Blaskapelle aufspielt, der Theaterverein seine Komödien zum Besten gibt und Kabaretts für Lacher sorgen, war es ganz still. Die Zuschauer blickten auf die Leinwand, sahen etwas, dass mit der Freude, die sich in der Heimatbühne für gewöhnlich verbreitet, nichts gemein hat. 
Zeichen in Orange
Unter freiem Himmel

Unter freiem Himmel

Penzberg – Am ersten Tag die Haare wild schütteln, am zweiten Tag der Mundart beim Sprechgesang frönen, am dritten Tag das Feuerzeug in träumerischen Bewegungen von rechts und links schwingen: Im kommenden Stadtjubiläumsjahr wird die Berghalde drei Tage am Stück zum Rock-, Rap- und Pop-Olymp.
Unter freiem Himmel
Greif will in den Nonnenwald

Greif will in den Nonnenwald

Penzberg – Zahlreiche neue Arbeitsstellen inmitten von Kissen und Tischdecken: Eine Firma, die sich Miettextilien für Gastronomie und Hotellerie verschrieben hat, zeigt Interesse am Industriepark Nonnenwald. Doch das Unternehmen benötigt für seine Waren und Wäschen viel Platz.
Greif will in den Nonnenwald
Ein wertvolles Geschenk

Ein wertvolles Geschenk

Penzberg – An Heiligabend nicht Fassbares schenken, das nur oberflächlich Bedeutung trägt, sondern etwas Flüchtiges: Zeit. Das macht in den Augen der AWO-Ortsvorsitzenden Ute Frohwein-Sendl das Fest maßgeblich aus. Der Ortsverein verschenkt schon seit 100 Jahren Zeit, nicht nur an Weihnachten.
Ein wertvolles Geschenk
Das Herz läuft mit Akku

Das Herz läuft mit Akku

Penzberg - Alle warteten gespannt auf das große Gefährt. Als es um die Ecke bog, begrüßten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Penzberg ihr neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn - und die übrigen Zuschauer mit ihren Kameralinsen.
Das Herz läuft mit Akku
Der Schlüssel muss her

Der Schlüssel muss her

Penzberg – Hinter den Türen lag der Saal verlassen im Dunkeln. Am Fenster des Schalters ein "Geschlossen"-Schild, daneben ein zurückgelassener Aschenbecher auf einer Bank, gegenüber ein kalter Ofen. Die Wartehalle am Bahnhof war nicht geöffnet, weil die Stadt keinen Schlüssel hatte. Ein Rückblick.
Der Schlüssel muss her
Beschäftigungsloser Krampus

Beschäftigungsloser Krampus

Penzberg – Die Maske auf seinem Gesicht zeigt eine Fratze, über seinen Körper hat er zauselige Felle geworfen, in seiner Hand hält er eine Birkenrute: der Krampus. Auch zur Nikolofeier des Vereins Loisachtaler Maxkron begleitete die Schreckgestalt den Nikolaus, doch hatte er dort wenig zu tun.
Beschäftigungsloser Krampus
Betreuung in der Lücke

Betreuung in der Lücke

Penzberg – Stuhlkreise statt Schlachtbänke, Buntstifte statt Messer. Der Stadtrat diskutierte in seiner Weihnachtssitzung über mögliche Standorte für eine neue Kindertagesstätte. Die Fläche des ehemaligen Schlachthofs wurde unter anderem ins Auge gefasst. Doch Vorrang hatte ein anderes Areal.
Betreuung in der Lücke
Geschenke aus Glaskugeln

Geschenke aus Glaskugeln

Penzberg – Es funkelt, das Papier, das etwas Schuhkartongroßes verbergen möchte. Zu diesem Päckchen gesellen sich viele weitere, 114 Stück insgesamt. Unter dem mit Engeln und Sternen geschmückten Weihnachtswunschbaum des Inner Wheel Clubs liegen sie, die Geschenke, die einmal Glaskugeln waren.
Geschenke aus Glaskugeln
Zu spät reagiert

Zu spät reagiert

Penzberg – Der Rettungsdienst auf Einsatzfahrt kam dem 53-jährigen Kochler auf der Gegenspur entgegen. Unüberhörbar, unübersehbar dank der Sondersignale. Der Mann ging deshalb vom Gaspedal, lenkte seinen Pkw weit nach rechts - und wurde in einen Unfall verwickelt.
Zu spät reagiert
Brennende Tonne verursacht 30.000 Euro-Schaden

Brennende Tonne verursacht 30.000 Euro-Schaden

Antdorf – Auch wenn es bislang ein schneearmer Winter ist, so können manche Tage doch mit frostigen Temperaturen aufwarten. Auch eine 86-Jährige Antdorferin entschloss sich,  in ihren Ofen Holz brennen zu lassen. Später entsorgte sie die Asche in einer Mülltonne - und es brannte erneut.
Brennende Tonne verursacht 30.000 Euro-Schaden
Mehr Wertschätzung wäre schön

Mehr Wertschätzung wäre schön

Penzberg – Der Ton macht die Musik, das scheint auch Bürgermeisterin Elke Zehetner so zu sehen, die harmonische Klänge im Gremium hören möchte: Sie plädierte in der Weihnachtssitzung des Stadtrats für mehr Wertschätzung im Miteinander. Doch Wolfgang Sacher (BfP) stimmte nicht mit ein.
Mehr Wertschätzung wäre schön
Eismärchen läuft gut

Eismärchen läuft gut

Penzberg – Viele Schlittschuhe haben mit ihren Kufen das Eis signiert: Trotz des launenhaften Dezembers, der sich für April zu halten scheint, lockte Hannis Eismärchen schon tausende Besucher an. Und es werden sicher noch einige mehr, wenn „Penzberg hilft“ Kindern kostenlose Kufenfreude ermöglicht.
Eismärchen läuft gut
Unfall mit Promille

Unfall mit Promille

Bichl - Ein Bichler (31) hatte am Mittwoch an der Kocheler Straße in Bichl einen Unfall gebaut. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch. Ein Alkotest verlief positiv, so dass dem Bichler der Führerschein entzogen wurde.
Unfall mit Promille
Handy nach Kenia

Handy nach Kenia

Benediktbeuern – Den Stift zur Hand und die Mine auf das Papier gesetzt, die Kreide zur Hand und quietschend über die Tafel gefahren, Bilder der Vergangenheit, zumindest wenn es nach Jürgen Luley geht. Er möchte, dass Kinder in Kenia schon bald via Handy, Laptop und Tablet kommunizieren können.
Handy nach Kenia
Erfolg im zweiten Versuch

Erfolg im zweiten Versuch

Benediktbeuern – Frost haftet auf den Geländern, die den Einstieg in das Nass begleiten, eine Schicht Schnee bedeckt die Eisdecke, die sich auf dem Wasser der Außenbecken gebildet hat. Während die Atmosphäre im Schwimmbad frostig ist, können sich Gemeinde und Schwimmverein füreinander erwärmen.
Erfolg im zweiten Versuch
Messerstecherei bei Wohnungsstreit

Messerstecherei bei Wohnungsstreit

Penzberg - Die Suche nach einem Nachmieter für sein Zimmer endete für einen 28-jährigen Iraner blutig. Einem Mitbewohner des anerkannten Asylbewerbers missfiel die Wahl, die der vor dem Auszug Stehende traf: er griff erst zu einem Stuhl, dann zu einem Messer.
Messerstecherei bei Wohnungsstreit
Kampfkatzen und Hühnerbrüh

Kampfkatzen und Hühnerbrüh

Penzberg – Keine Chemiebücher mit komplizierten Formeln, keine Mathewälzer mit Koordinatensystemen, keine Deutschdruckwerke mit Grammatiktabellen: Am Vorlesetag an der Heinrich-Campendonk-Realschule bestimmen die Schüler mit, welche Schinken, Schmöker und Bände in die Hand genommen werden.
Kampfkatzen und Hühnerbrüh
Gerade noch gut gegangen

Gerade noch gut gegangen

Penzberg – Sie ist wenige Meter lang, aus Holz und soll die Unfallzahl minimieren, sorgt dabei aber bei dem ein oder anderen Fußgänger und Autofahrer für Unmut: die Bretterwand an der Einmündung beim Rewe-Markt - ein umstrittenes Konstrukt.
Gerade noch gut gegangen
Mehr Geld fürs Schwimmen

Mehr Geld fürs Schwimmen

Penzberg - Wenn am 30. Juni die letzte Welle durch das Wellenbad schwappt und kurz darauf die Bagger anrollen, um das Bad abzureißen, dann haben die Schulen und viele Vereine der Stadt ein Problem: Sie müssen zum Schwimmen nach Weilheim, Bad Tölz oder Kochel fahren.
Mehr Geld fürs Schwimmen
Zukunftsfähiges Konzept im Januar

Zukunftsfähiges Konzept im Januar

Penzberg - Das von den Betriebsräten von Hörmann Automotive Penzberg (HAP) und der IG Metall Weilheim geforderte zukunftsfähige Konzept für die Fortführung des HAP-Werks an der Seeshaupter Straße konnte die Geschäftsführung bei der Betriebsversammlung am vergangenen Donnerstag noch nicht vorstellen.
Zukunftsfähiges Konzept im Januar
Mit Sommerreifen gegen Laterne

Mit Sommerreifen gegen Laterne

Penzberg - Bei Schneeglätte kam ein Mann aus Dortmund mit seinem Wagen in Penzberg ins Rutschen. Das Auto, das mit Sommerreifen ausgestattet war, prallte gegen eine Straßenlaterne.
Mit Sommerreifen gegen Laterne
Direkte und indirekte Förderung

Direkte und indirekte Förderung

Kochel - Auch in 2019 unterstützt die Gemeinde Kochel die heimischen Vereine direkt und indirekt. „Das ist mir ein sehr großes Anliegen, denn die gewachsenen ehrenamtlichen Strukturen prägen das Zusammenleben in unseren Dorfgemeinschaften in ganz besonderer Weise“, sagte Bürgermeister Thomas Holz.
Direkte und indirekte Förderung
Gegen die Mittelschutzleitplanke geschleudert

Gegen die Mittelschutzleitplanke geschleudert

Großweil - Bei zwei winterbedingten Verkehrsunfällen auf der A95 kam es am späten Sonntagvormittag lediglich zu Sachschäden. Verletzt wurde niemand.
Gegen die Mittelschutzleitplanke geschleudert
Von der Fahrbahn abgekommen

Von der Fahrbahn abgekommen

Bad Heilbrunn - Weil sie einem Reh ausweichen musste, kam eine Tölzerin (28) am Samstagabend mit ihrem Wagen auf der B472 auf Höhe Stallau von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich, die Tölzerin wurde leicht verletzt. 
Von der Fahrbahn abgekommen
Richtig reingegangen

Richtig reingegangen

Penzberg – Sie alle sind begeisterte Leser. Und ihre Liebe für das gedruckte Wort halten sie nicht geheim, sondern teilen sie mit anderen. Laut und auf der Bühne lasen fünf Sechstklässler bei einem Wettbewerb vor und scheuten sich nicht davor, einen unbekannten Text stimmlich zu interpretieren.
Richtig reingegangen
Symphonisch und besinnlich

Symphonisch und besinnlich

Penzberg – Die Gläubigen herbei rief zu Beginn ihres Auftrittes die Stadt- und Bergknappenkapelle, schallend und hallend durch das Langhaus und bis in die schmalen Seitenschiffe der Christkönig-Kirche. Das diesjährige Weihnachtskonzert, es war hymnisch, symphonisch, dynamisch.
Symphonisch und besinnlich
Gänsehautmoment

Gänsehautmoment

Benediktbeuern – Sportler, Unternehmer, Politiker, sie alle waren in die Steuerbetrügereien verwickelt, die Wolfgang Krach gemeinsam mit einem internationalen Team aufdeckte. Die Veröffentlichung, „ein Gänsehautmoment“, wie der SZ-Chefredakteur neulich in Benediktbeuern berichtete.
Gänsehautmoment
Symphonisch und besinnlich

Symphonisch und besinnlich

Symphonisch und besinnlich
Eine Treppe für die Mairenke

Eine Treppe für die Mairenke

Eine Treppe für die Mairenke
Brennendes Auto vor der Kinderkrippe

Brennendes Auto vor der Kinderkrippe

Bichl - Als eine 36-Jährige am Donnerstag ihren Sohn von der Bichler Kinderkrippe abholen wollte, erlitt sie einen gehörigen Schrecken: Ihr Auto auf dem Parkplatz fing zu brennen an. 
Brennendes Auto vor der Kinderkrippe
Eine Treppe für die Mairenke

Eine Treppe für die Mairenke

Iffeldorf – Witwenblume, Pippau, Färberscharte: Im Sommer erblühen die Flächen an den Osterseen farbenprächtig. Doch das Gebiet ist nicht nur seiner Ästhetik wegen von Bedeutung, es bietet auch bedrohten Tier- und Pflanzenarten Lebensraum. Das soll es auch künftig, dank eines Managementplans.
Eine Treppe für die Mairenke
Geheimnisvoller Wirt

Geheimnisvoller Wirt

Penzberg – Köche schwingen die Pfannen und rühren in den Töpfen, Kellner schwirren um die Tische herum: Bald wird der Stadthalle wieder kulinarisches Leben eingehaucht, denn der neue Pächter hat seinen Vertrag unterzeichnet. Wer der Mann ist, wird jedoch noch geheimgehalten.  
Geheimnisvoller Wirt
Neue Leute müssen her

Neue Leute müssen her

Bad Heilbrunn – Eigentlich reden die Frauen und Männer bei ihrer Arbeit nicht viel, sondern schreiten lieber zur Tat. Doch auf der Jahreshauptversammlung nimmt sich die gesamte Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Bad Heilbrunn Zeit, um zu sprechen - darüber, was war, und darüber, was sein wird.
Neue Leute müssen her
Schöne Bescherung

Schöne Bescherung

Penzberg – Wie gut, dass die Weihnachtsstrümpfe zum Ende des Jahres vom Kaminsims abgehängt werden, dann können sie nämlich gleich als Sparstrümpfe zum Einsatz kommen: Auf die Penzberger Haushalte kommen 2019 deutliche Preissteigerungen für Wasser und Abwasser zu.
Schöne Bescherung
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Einsame Weihnachten sind für viele ein Graus, aber nicht der einzige Grund, warum die regionale und kostenlose Partnersuche Obandln.de jetzt Hochkonjunktur hat.
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Abwasser und Graböffnung werden teurer

Abwasser und Graböffnung werden teurer

Bad Heilbrunn – Mit dem neuen Jahr werden viele Einwohner von Bad Heilbrunn einen Vorsatz fassen: Wasser sparen, genauer gesagt Abwasser sparen. Denn ein verschwenderischer Umgang damit könnte ab Januar 2019 teuer werden. Und nicht nur in den Wasserleitungen kommt es zu Preisveränderungen.
Abwasser und Graböffnung werden teurer
Keine Live-Übertragung

Keine Live-Übertragung

Penzberg – Bürgermeisterin Elke Zehetner wird in den Wohnzimmern keine Rede halten. Johannes Bauer wird in den Homeoffices nicht für seine Grünen einstehen. Und Wolfgang Sacher von der BfP wird auch nicht seine Stimme in den Küchen erheben. Der Stadtrat entschied sich gegen Audio-Streaming.
Keine Live-Übertragung
Zwischen Gaudi und Brauchtum

Zwischen Gaudi und Brauchtum

Penzberg – Weil die „Alten Ritter“ sie nicht eintreten ließen, gründeten 13 junge Männer kurzerhand ihren eigenen Verein und setzten somit den Grundstein für ihre eigene Geschichte. Nun, 65 Jahre später, wurden die „Jungritter“ mit dem Kulturpreis der Stadt ausgezeichnet. 
Zwischen Gaudi und Brauchtum
Bibeln, Knöpfe und eine Tankstelle

Bibeln, Knöpfe und eine Tankstelle

Penzberg – Die Naht an der Hose löst sich auf - sie kommen mit Nadel und Faden. Über die Bibel sprechen wollen - sie bieten eine Plattform. Im Alter nicht vereinsamen - sie sind zur Stelle. Seit 100 Jahren helfen Frauen des Katholischen Frauenbundes von Penzberg ihren Mitmenschen.
Bibeln, Knöpfe und eine Tankstelle
Neunjährige leicht verletzt

Neunjährige leicht verletzt

Penzberg - Bei einem Verkehrsunfall wurde am Montagnachmittag ein neunjähriges Mädchen verletzt. Sie überquerte die Bichler Straße mit dem Tretroller und wurde dabei vom Wagen einer Iffeldorferin (21) erfasst.
Neunjährige leicht verletzt
Gleiche Arbeit, anderer Lohn

Gleiche Arbeit, anderer Lohn

Penzberg – Dass es auch heutzutage noch Gehaltsunterschiede zwischen Mann und Frau in den verschiedenen Branchen gibt, ist kein Geheimnis. Im Penzberger Roche-Werk aber ist es nicht das Geschlecht, das schon bald unterschiedliche Summen auf den Gehaltsschecks bedingt, sondern ein Tarifvertrag.
Gleiche Arbeit, anderer Lohn
Große Wertschätzung

Große Wertschätzung

Benediktbeuern – Einer setzt sich für Sportler ein, eine steht Senioren zur Seite, einer fördert die Jugend, einer hält die Orgelmusik am Leben und einer pflegt die Geschichte: Fünf Menschen, die sich seit vielen Jahren ehrenamtlich engagieren, tragen nun eine Medaille um den Hals.
Große Wertschätzung