Zu spät reagiert

Verkehrsunfall bei Unterenzenau mit leicht verletzter Person

+
Ein leichter verletzter Autofahrer und ein Sachschaden in Höhe von rund 21.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls in Bad Heilbrunn.

Bad Heilbrunn – Eine Sekunde nicht aufgepasst und schon krachte es: In Bad Heilbrunn kurz nach Unterenzenau bemerkte ein Autofahrer aus Österreich zu spät, dass der Wagen vor ihm anhielt. 

Am gestrigen Montag gegen 10.15 Uhr fuhr der 52-Jähriger Österreicher mit seinem Auto auf der B472 von Bad Heilbrunn in Richtung Bichl. Kurz nach Unterenzenau musste das Fahrzeug vor ihm „verkehrsbedingt anhalten“, so Johannes Kufner von der Polizeiinspektion Bad Tölz. Das bemerkte der Österreicher aber zu spät, er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vor ihm stehenden Wagen eines 38-Jährigen aus Gaißach auf. Infolgedessen wurde der Wagen des Gaißachers auf den davor stehenden Pkw eines 21-jährigen Iffeldorfes gedrückt. 

Der Gaißacher wurde bei dem Unfall leicht verletzt, der Unfallverursacher und der Iffeldorfer blieben unverletzt. Der Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen beläuft sich auf rund 21.000 Euro. Auch die Leitplanke wurde bei dem Unfall leicht beschädigt, der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt. ra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise: Absagen, Absagen, Absagen
Corona-Krise: Absagen, Absagen, Absagen
Pflegeausbildung am Klinikum Penzberg gestartet
Pflegeausbildung am Klinikum Penzberg gestartet
Corona-Teststation auf der Berghalde: Reduzierte Öffnungszeiten
Corona-Teststation auf der Berghalde: Reduzierte Öffnungszeiten
Walchensee: Herzogstandbahn stellt Betrieb früher ein - Sonntag ist letzter Fahrtag
Walchensee: Herzogstandbahn stellt Betrieb früher ein - Sonntag ist letzter Fahrtag

Kommentare