Neue Auflage "Ausbildungskompass" erscheint im Landkreis

Ausbildungskompass 2020: Über 100 Berufe und mehr als 170 regionale Firmen in einem Heft

Die einen sind gerne unter Menschen, andere wiederum lieben es, zu organisieren oder zu reparieren: Ihre Neigungen und Talente später einmal in den Berufsalltag einfließen lassen zu können, das wünschen sich viele Jugendliche nach ihrem Schulabschluss.

Einen Überblick über mehr als 100 verschiedene Ausbildungsrichtungen bietet auch heuer wieder der landkreiseigene „Ausbildungskompass“. Hier erfahren interessierte Schülerinnen und Schüler im ausbildungsfähigen Alter auch, ob ein Arbeitgeber neben einem Praktikum und einem Ferienjob eine Ausbildung in Teilzeit anbietet.  

Verteilung ab Juni an allen Schulen und Jobmessen im Landkreis 

Wie in den vergangenen Jahren wird die Ausbildungskompass-Broschüre, die als digitale Version unter www.mein-ausbildungskompass.de auch landkreisübergreifend verfügbar ist, wieder ab Juni an alle Schulen im Landkreis verteilt und erreicht damit direkt die Zielgruppe, um die es geht: die Schulabgängerinnen und Schulabgänger selbst sowie die Eltern und Lehrpersonen, die die Jugendlichen auf ihrer Reise in die Berufswelt begleiten. Außerdem wird der Katalog ebenfalls bei Jobmessen, bei Gemeinden und Landratsämtern, bei der Agentur für Arbeit sowie bei Krankenkassen und Banken aufliegen. 

Ausbildungsplätze melden – 60 EUR netto 

Wer als Ausbildungsbetrieb erscheinen will, kann sich unter www.ausbildungskompass.de anmelden – gegen eine Gebühr von 60 Euro zzgl. Ust. Pro Ausbildungsberuf, Duales Studium, Studium mit vertiefter Praxis oder Freiwilligendienst. Die Kennzeichnung Praktikum, Ferienjob und Ausbildung in Teilzeit sowie der Online-Eintrag ist kostenfrei.

Auch interessant

Meistgelesen

Gesichtsmasken: Trachtenstube näht doch wieder
Gesichtsmasken: Trachtenstube näht doch wieder
Sanierung der Asamstraße wird vorangetrieben
Sanierung der Asamstraße wird vorangetrieben
Lautstarke Rekultivierungsarbeiten in der Antdorfer Kiesgrube belasten Anwohnerin aus Iffeldorf
Lautstarke Rekultivierungsarbeiten in der Antdorfer Kiesgrube belasten Anwohnerin aus Iffeldorf
Stefan Korpan stellt Agenda für die ersten 100 Tage im Amt vor
Stefan Korpan stellt Agenda für die ersten 100 Tage im Amt vor

Kommentare