Erneut Gutes getan

Bürgerstiftung der Stadt Penzberg schüttet 5.000 Euro an Vereine und Institutionen aus

+
Ausnahmslos strahlende Gesichter: die Mitglieder des Stiftungsrates mit jenen, die einen Scheck erhalten haben.

Penzberg – Schulweghelfer, Trachtler, Schwimmsenioren und Campendonk-Freude: Sie alle durften sich nun über einen kleinen Geldsegen freuen, denn die Bürgerstiftung der Stadt Penzberg öffnete wieder ihre Kasse, um Vereinen und Institutionen etwas Gutes zu tun.

Seit sechs Jahren gibt es die Bürgerstiftung der Stadt Penzberg, die von der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Oberland getragen wird. Durch Spenden können die Bürger der Stadt unmittelbar Verantwortung für ihr Gemeinwesen übernehmen und gezielt Projekte unterstützen. Aber auch durch etliche Veranstaltungen wie bei den Feierlichkeiten des Stadtjubiläums klingelt die Stiftungskasse. Die aktuelle Ausschüttung von 5.000 Euro kam auch heuer wieder zehn Vereinen und Institutionen zugute und wurde in feierlichem Rahmen im Trauungssaal des Rathauses von Bürgermeisterin Elke Zehetner und dem Stiftungsrat vollzogen. 

Bei Wind und Wetter stehen neun Schulweghelfer an den Straßen der Stadt, um Tag für Tag den Kleinsten sicher über die Straße zu helfen. Diese ehrenamtlichen Schutzengel durften sich nun über einen City-Gutschein im Wert von jeweils 50 Euro freuen. Agnes Eberl von der Behindertenkontaktgruppe „Spaßvögel“ konnte die Spende von 100 Euro nicht persönlich entgegennehmen, dafür kam jedoch Irmgard Hof vom Verein der MS-Kranken und Körperbehinderten. Und das aus gutem Grund, denn beide Gruppen veranstalten oft gemeinsame monatliche Treffen, Ausflüge und Besichtigungen. Kurzerhand entschloss sich daher der Stiftungsrat, nicht nur die „Spaßvögel“, sondern auch die MS-Gruppe mit 100 Euro zu bedenken und stockte die Gesamtausschüttung kurzerhand auf. 

Mit 200 Euro wurden die Schwimmsenioren bedacht, die im Moment in Eigenregie in die Schwimmhallen der Nachbarstädte ausweichen müssen. „Wir haben hohe Ausgaben, da wir Sprit und höhere Eintritte als beim ehemaligen Wellenbad stemmen müssen“, erklärte Anneliese Weber und freute sich über die Zuwendung. Barbara Mahlke, die Leiterin des Glück-auf-Chores, wiederum kündigte an, die 200-Euro-Spende unter anderem für die neue Homepage und weitere Öffentlichkeitsarbeit zu verwenden. „Wir haben dadurch in kurzer Zeit schon drei Neumitglieder gewonnen“, freute sich Mahlke. Der Freundeskreis Heinrich Campendonk steckt seine Zuwendung in Höhe von 500 Euro nicht nur in den bleibenden Wert der Skulptur „Roter Kamin“, die bald vor dem Museum ihren Platz finden wird, sondern er will der Bevölkerung auch weiterhin durch Führungen und Veranstaltungen einen Wert zurückgeben. Der Seniorenbeirat nahm ebenfalls 500 Euro zur Aufstellung einer weiteren Sitzgelegenheit in der Stadt entgegen, und der Tierschutzverein bekam 500 Euro, um vor allem die anfallenden Tierarztkosten zu stemmen. Über jeweils weitere 500 Euro freuten sich die beiden Trachtenvereine der Stadt, die Loisachtaler Maxkron und die Birk‘nstoana. Josef Graßl von den Lois­achtalern kündigte an, das Geld für die laufenden Kosten wie etwa die Fahrten zu Gautreffen zu verwenden, um nicht jedes Jahr die Mitgliedsbeiträge erhöhen zu müssen. Ingrid Schaffer, die Vorsitzende der Birk‘nstoaner, freute sich besonders für ihre jungen Mädchen. „Wir müssen dringend neue Hüte anschaffen. Die Frage war nur, Strohhüte für weniger Geld oder die von mir favori­sierten, teureren grünen Filzhüte, die ursprünglich zur Tracht gehören. Mit den 500 Euro gewinne ich!“, juchzte sie. Darüber hinaus fließen rund 1.500 Euro ins Familienbüro der Stadt zu Barbara Kreuzer, die damit bedürftige Personen und Familien unterstützen kann. au

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pflegeausbildung am Klinikum Penzberg gestartet
Pflegeausbildung am Klinikum Penzberg gestartet
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: 45 neue Fälle - es gibt einen örtlichen Schwerpunkt
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: 45 neue Fälle - es gibt einen örtlichen Schwerpunkt
Cocktails, Drinks und gute Musik
Cocktails, Drinks und gute Musik
AWOlino-Kindergarten in Penzberg verschenkt Kreativtüten mit Bastelideen
AWOlino-Kindergarten in Penzberg verschenkt Kreativtüten mit Bastelideen

Kommentare