Zeugen gesucht

Zusammenstoß nach Überholmanöver: Benediktbeurerin begeht Unfallflucht

+
Die Polizei sucht nach Zeugen des Zusammenstoßes auf der B472.

Habach  – Eine Benediktbeuerin überholte das Auto eines jungen Mannes aus Großweil, obgleich der Gegenverkehr ein gefahrloses Einscheren unmöglich machte. Es kam zur Kollision. Dennoch setzte die Frau ihre Fahrt einfach fort.

Am gestrigen Samstag gegen 12.10 Uhr fuhr ein 25-jähriger Mann aus Großweil mit seinem gelben VW Tiguan auf der B472 von Obersöchering in Richtung Habach. Kurz vor der Abzweigung zur St2038 in Richtung Murnau überholte ein grüner Audi mit Tölzer Kennzeichen den VW. Wegen des Gegenverkehrs musste der Audi aber so dicht vor dem Wagen des Großweilers einscheren, dass es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Pkw kam. 

Der Audifahrer fuhr trotz der Kollision weiter. Weil sich der 25-Jährige aber das Kennzeichen merken konnte, machte die Polizei die Wagenhalterin, die auch die Unfallveruracherin war, schnell ausfindig, eine 63-jährige Frau aus Benediktbeuern. Auch „der frische Unfallschaden an ihrem Pkw passte zu den Beschädigungen am VW Tiguan“, so Jan Pfeil von der Polizeiinspektion Penzberg. Am VW entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Die Frau erwartet ein Verfahren wegen Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich mit Beobachtungen an die Polizei Penzberg unter Tel: 08856/92570 zu wenden. ra

Auch interessant

Meistgelesen

Vorplatz des neuen Familienbades: Planung stößt im Bauausschuss auf viel Gefallen
Vorplatz des neuen Familienbades: Planung stößt im Bauausschuss auf viel Gefallen
Bund unterstützt Sanierung des Südarkadentrakts mit 7,6 Millionen Euro
Bund unterstützt Sanierung des Südarkadentrakts mit 7,6 Millionen Euro
Antdorfer Plattler-Nachwuchs hat seine Proben wieder aufgenommen
Antdorfer Plattler-Nachwuchs hat seine Proben wieder aufgenommen
Rennen am Kesselberg: Autofahrer mit „extremen Geschwindigkeiten“ unterwegs
Rennen am Kesselberg: Autofahrer mit „extremen Geschwindigkeiten“ unterwegs

Kommentare