Kasse und Kämmerei waren geschlossen

Benediktbeuern: Nach Corona-Fällen in der VG wieder normaler Betrieb

Das Bild zeigt das Rathaus in Benediktbeuern.
+
Im Benediktbeurer Rathaus läuft nach der Teil-Quarantäne wieder der normale Betrieb an.

Benediktbeuern – Die Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Benediktbeuern arbeiten seit Mittwoch, 18. November, wieder in Vollbesetzung. Nachdem sich zwei Angestellte mit dem Coronavirus infiziert hatten, mussten Kasse und Kämmerei vorübergehend schließen. Weitere Verdachtsfälle haben sich aber nicht bestätigt.

„Lüften, lüften, und nochmals lüften.“ Wer sich anfangs wunderte, weswegen die letzte Gemeinderatssitzung in Benediktbeuern mehr als einmal durch eine Lüftungspause unterbrochen wurde, erfuhr gen Ende neben dem Wissen um neue allgemein geltende Hygieneregeln einen weiteren Grund: Die ganze Abteilung Kasse/Kämmerei der VG saß in Quarantäne.

Mitarbeiter waren Kontaktpersonen

Kollegen eines infizierten Mitarbeiters wurden vom Gesundheitsamt als Kontaktperson 1 eingestuft – vor allem wohl deswegen, weil das Team im Nachverfolgungszeitraum während einer Marathonsitzung nicht ausreichend durchgelüftet hatte. Die Quarantänemaßnahme hatte zur Folge, dass die ganze Abteilung vorübergehend geschlossen werden musste. Bürgermeister Anton Ortlieb (BBV) bat um Nachsicht bei den Einwohnern: „Die Gesundheit unserer Mitarbeiter sowie die Sicherstellung der Nachvollziehbarkeit der Infektionsketten stehen für uns an erster Stelle, weshalb wir die Bürger wegen der kurzfristigen Einschränkungen um Verständnis bitten.“ Die Infektion einer weiteren Mitarbeiterin in einem anderen Bereich hingegen blieb ohne Folgen für das Rathaus in Benediktbeuern. Weil sie in einem eigenen Büro arbeitete und dort Hygieneregeln laut Ortlieb hervorragend umgesetzt wurden, konnten die anderen Mitarbeiter aus ihrem unmittelbaren Arbeitsumfeld weiterbeschäftigt werden.

Termine vereinbaren

„Ab dem 18. November stehen Ihnen, unsere Mitarbeiter wieder telefonisch und persönlich, wenn möglich nach vorheriger Terminvereinbarung, gerne zur Verfügung“, erklärte Benediktbeuerns Rathauschef. Nach den beiden Corona-Fällen in der Gemeindeverwaltung werde man freilich noch stärker auf die Einhaltung der Hygieneregeln achten.

Sandra Gerbich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtplatz Penzberg: Aufbau für Mini-Christkindlmarkt hat begonnen - am Samstag geht es los
Stadtplatz Penzberg: Aufbau für Mini-Christkindlmarkt hat begonnen - am Samstag geht es los
Landkreis Weilheim-Schongau: Zwei weitere Corona-Todesfälle
Landkreis Weilheim-Schongau: Zwei weitere Corona-Todesfälle
Eine Herzenssache - darum schrieb Stephan Jocher ein Buch über die Barbarakapelle
Eine Herzenssache - darum schrieb Stephan Jocher ein Buch über die Barbarakapelle
TSV-Iffeldorf: Nikolaus per Kutsche - das planen die Fußballer
TSV-Iffeldorf: Nikolaus per Kutsche - das planen die Fußballer

Kommentare