Zwei Mitglieder der CSU wollen das höchste Amt in Penzberg bekleiden

Bürgermeisterwahl in Penzberg

Das Bürgermeisteramt im Visier: Stefan Korpan und Michael Schmatz.

Penzberg - Sie wollen dem Stadtrat vorsitzen, die Stadtverwaltung leiten, Beschlüsse vorbereiten und umsetzen und als gesetzlicher Vertreter der Stadt agieren: Aus den Reihen der Penzberger CSU visieren zwei Männer das Amt des Bürgermeisters an.

Die Penzberger CSU hat zwei Mitglieder, die bei der Bürgermeisterwahl 2020 für das höchste Amt in der Stadt kandidieren wollen: Stefan Korpan und Michael Schmatz. Am Donnerstagabend stellte der CSU-Ortsvorsitzende Nick Lisson die beiden vor und erklärte: „Wir sind sehr stolz, dass wir gleich zwei hervorragende Bewerber haben.“ 

Der 35 Jahre alte Stefan Korpan (links) ist in Penzberg vor allem als Polizeibeamter und Trainer des ESV Penzberg bekannt. Der 57-jährige Michael Schmatz (rechts) wiederum fungiert als Vorsitzender der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung und der Christlich Sozialen Arbeitnehmer Union. „Beide möchten unbedingt Bürgermeister werden“, betont Lisson. Wer von ihnen letztlich Amtsinhaberin Elke Zehetner herausfordern wird, entscheiden die Mitglieder des Ortsverbandes im Juni im Rahmen einer Nominierungsversammlung. la

Auch interessant

Meistgelesen

Jobmesse im HAP-Werk soll Plattform für Mitarbeiter und potenzielle Arbeitgeber sein
Jobmesse im HAP-Werk soll Plattform für Mitarbeiter und potenzielle Arbeitgeber sein
Eltern wollen in Penzberg als Montessori-Alternative eine Aktive Schule gründen
Eltern wollen in Penzberg als Montessori-Alternative eine Aktive Schule gründen
Nach Hiobsbotschaften: Nur sechs Kandidaten wollen für die FWG in den Gemeinderat
Nach Hiobsbotschaften: Nur sechs Kandidaten wollen für die FWG in den Gemeinderat
Biber besiedeln Penzberg und kommen damit ins Fernsehen
Biber besiedeln Penzberg und kommen damit ins Fernsehen

Kommentare