Reaktion auf Corona-Zahlen

Christkindlmarkt in Penzberg: Gastrostände müssen schließen

Zwei Personen stehen in einem Verkaufsstand auf dem Penzberger Stadtplatz.
+
Der Penzberg-Stand auf dem Stadtplatz darf weiterbetrieben werden - weil er keine Gastronomie anbietet.

Penzberg - Das war es für den Penzberger Mini-Christkindlmarkt: Die Verpflegungsstände müssen per Behördenbeschluss ab Freitag, 11. Dezember, schließen. Die anderen Stände dürfen weiterbetrieben werden.

Am Donnerstag, 10. Dezember, kamen im Weilheimer Landratsamt die Vertreter von Kreisverwaltung sowie den Ordnungsämtern aus Penzberg, Weilheim und Schongau zusammen. Diese drei Kommunen haben derzeit Verkaufsstände zur Adventszeit in Betrieb. Die Runde beschloss, dass die Verkaufsstände in den drei Innenstädten/Fußgängerzonen ab Freitag, 11. Dezember, 0 Uhr, „zu schließen sind“, wie Penzbergs Rathaussprecher Thomas Sendl dann am frühen Abend mitteilte. Die Abgabe von Speisen und Getränken im bisherigen to-go-Modus sei somit „ab diesem Zeitpunkt unzulässig“.

„Immer wieder Gruppenbildung“

Die Ordnungsämter der Städte Weilheim, Schongau und Penzberg sowie das Sachgebiet „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“ des Landratsamts hätten diese Entscheidung „aus Gründen des Infektionsschutzes“ getroffen, betont Sendl. „Beim Verkauf der Waren kommt es bei den Kunden immer wieder zu Gruppenbildung und Verweilen im Umfeld der Stände.“ Die infektionsschutzrechtliche Situation habe sich spätestens seit Ausrufung des Katastrophenfalls in Bayern am 9. Dezember zugespitzt. Der Rathaussprecher macht klar: „Es bedarf nun einer absoluten, gemeinsamen Anstrengung und Motivation alle unnötigen Kontakte zu vermeiden.“

Andere Stände dürfen bleiben

Nicht alle Anbieter des Penzberger Christkindlmarkt sind von der harten Linie betroffen: Diejenigen Stände, die keine Getränke und kein Essen verkaufen, können weiter am Stadtplatz bleiben. „Bei den betroffenen Standbetreibern hoffen wir auf Verständnis“, heißt es aus dem Rathaus. Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Penzberger OK feiert Fasching virtuell - sogar mit „Prinzenpaar“
Das Penzberger OK feiert Fasching virtuell - sogar mit „Prinzenpaar“
Stadt Penzberg bietet FFP2-Masken zum Verkauf an
Stadt Penzberg bietet FFP2-Masken zum Verkauf an
Corona in Penzberg und der Region: Inzidenzwert sinkt auf 66,4 im Landkreis Weilheim-Schongau
Corona in Penzberg und der Region: Inzidenzwert sinkt auf 66,4 im Landkreis Weilheim-Schongau
Wolfgang Blöckner, Helmut Haut und Hans Klett zeigen im Kloster-Kreuzgang, wie facettenreich Kunst ist
Wolfgang Blöckner, Helmut Haut und Hans Klett zeigen im Kloster-Kreuzgang, wie facettenreich Kunst ist

Kommentare