Aktuelle Zahlen

Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Zwei weitere Todesfälle und 59 Neuinfektionen

Auf dem Bild sieht man eine Person, die einen Mund-Nasen-Schutz trägt.
+
Masken gehören jetzt zum Alltag.

Region - Im Landkreis Weilheim-Schongau gibt es zwei weitere Todesfälle. Laut Landratsamt sind über das Wochenende 59 neue positive Corona-Fälle dazugekommen. 15 Fälle davon in Schongau.

Von Freitag, 13. November, 12 Uhr, bis Montag, 16. November, 12 Uhr, wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 59 neue positive Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen wohnen in Penzberg (5), Habach (1), Antdorf (1), Schongau (15), Peiting (3), Weilheim (9), Peißenberg (10), Bernried (2), Hohenpeißenberg (2), Prem (1), Schwabbruck (2), Pähl (1), Wielenbach (2), Steingaden (1), Polling (1), Obersöchering (1), Eberfing (1) und Schwabbruck (1).

Mittlerweile 14 Todesfälle

In Weilheim-Schongau gibt es laut Kreisbehörde zwei weitere Corona-Todesfälle. Damit sind insgesamt 14 Personen aus dem Landkreis verstorben. Insgesamt sind im Landkreis bisher 1403 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 1171 Fälle wieder genesen, teilt das Landratsamt mit. Aktuell befinden sich 218 positiv getestete Personen und derzeit 3513 Kontaktpersonen in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenz-Zahl pro 100.000 Einwohner des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) für den Landkreis Weilheim-Schongau lag am Montag, 16. November, 8 Uhr, bei 132,12. Zum Vergleich: Der Wert betrug am vergangenen Freitag, 13. November, 8 Uhr, laut LGL 150,58. Die Zahlen zu den bayerischen Landkreisen sind abrufbar unter https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/#landkreise.

Viktoria Gray

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berufsberatung der Arbeitsagentur Weilheim erfolgt nun am Telefon und online
Berufsberatung der Arbeitsagentur Weilheim erfolgt nun am Telefon und online

Kommentare