Entwarnung aus dem Landratsamt

Corona-Fälle in einer Penzberger Familie: Kontaktpersonen und Mitschüler der Erkrankten negativ getestet 

+
Die Kontaktpersonen und Mitschüler der erkrankten Penzberger wurden negativ auf das Virus getestet.

Penzberg/Weilheim-Schongau – Nachdem in einer Penzberger Familie Mitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, wurden Testungen des Gesundheitsamtes Weilheim-Schongau im Umfeld der Erkrankten durchgeführt. Nun sind die Ergebnisse da. 

„Alle Kontaktpersonen der Erkrankten und alle Mitschüler des Gymnasiums Penzberg und der Mittelschule Penzberg wurden negativ auf Corona getestet“, teilt Erika Breu von der Pressestelle im Landratsamt Weilheim-Schongau mit. Die als Kontaktpersonen ersten Grades eingestuften Betroffenen bleiben jedoch weiterhin, nämlich für insgesamt 14 Tage, in Quarantäne. 

Heute wurde außerdem ein neuer Corona-Fall in Weilheim-Schongau gemeldet. Die erkrankte Person, die in der Nähe von Schongau wohnt, hält sich momentan in einer Reha-Einrichtung außerhalb des Landkreises auf. 

„Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau 363 Personen erkrankt. Davon sind 353 Fälle abgeschlossen, drei Personen verstorben und sieben erkrankte Personen derzeit in Quarantäne“, so Pressesprecherin Erika Breu. ra

Auch interessant

Meistgelesen

Parken in der Gemeinde Kochel ist nun deutlich teurer geworden
Parken in der Gemeinde Kochel ist nun deutlich teurer geworden
Starke Regenfälle überfluten Asphalt: Sperrung der Staatsstraße 2370 zwischen Beuerberg und Penzberg
Starke Regenfälle überfluten Asphalt: Sperrung der Staatsstraße 2370 zwischen Beuerberg und Penzberg
Penzberger Unternehmen bedanken sich bei in der Corona-Krise loyalen Kunden mit Gewinnlosen
Penzberger Unternehmen bedanken sich bei in der Corona-Krise loyalen Kunden mit Gewinnlosen
Auf der Suche nach einem Grundstück: Karin Ratzek-Endreß möchte ein Tierheim in Penzberg errichten
Auf der Suche nach einem Grundstück: Karin Ratzek-Endreß möchte ein Tierheim in Penzberg errichten

Kommentare