„Eine Volkshochschule ohne Volk“

Volkshochschule Penzberg überbrückt Zeit der Schließung mit Online-Kursen

+
Sind für die Teilnehmer da, wenn auch nur aus der Distanz: Vhs-Leiterin Katja Wippermann (links) und ihre Mitarbeiterinnen sorgen dafür, dass zumindest online ein paar Kurse stattfinden können.

Penzberg – Es kann noch eine Weile dauern, bis Katja Wippermann, Leiterin der Penzberger Volkshochschule (Vhs) die gläsernen Türen in der Rathauspassage wieder öffnen darf. Seit über einen Monat ist die Vhs nun schon geschlossen, der Corona-Pandemie wegen. Doch Kurse finden trotzdem statt, online.

Vor Ende Mai wird wohl keine der fünf Volkshochschulen im Landkreis Weilheim-Schongau den Kursbetrieb aufnehmen, das wurde nach Gesprächen unter Kollegen und Vorständen deutlich. Ein Miteinander, gemeinsames Lernen und Erleben ist in Corona-Zeiten nun einmal nicht möglich, ohne die Gesundheit der Beteiligten zu gefährden. Nach den Pfingstferien könnten einige Kurse aber wieder starten, unter Einhaltung eines Hygiene- und Sicherheitskonzepts.

Doch bis es soweit ist, bleibt das Penzberger vhs-Büro für den Publikumsverkehr geschlossen, wenngleich die Mitarbeiterinnen per Mail oder telefonisch zu erreichen sind. Sollten die Türen in der Rathauspassage wieder geöffnet werden können, so wird im Wintersemester gewiss ein neuer Wind wehen: „In vielen Räumen werden wir nur noch mit Kleingruppen arbeiten können. Wir werden auch unsere Kurszeiten anpassen müssen, damit sich die Teilnehmer verschiedener Kurse möglichst nicht treffen und eine Zwischenreinigung möglich ist“, erklärt Katja Wippermann. 

Nicht ohne Ironie blickt die Leiterin der Penzberger Vhs auf die momentane Situation, wenn sie sagt: „Momentan sind wir eine Volkshochschule ohne Volk, das fordert uns heraus.“ Der Kontakt zum „Volk“ soll aber nicht abbrechen. Um die Zeit bis zur Wiedereröffnung zu überbrücken, hat die Vhs ein Onlineprogramm erstellt. Bereits seit ein paar Wochen finden sich Videos von Yoga- und Pilateskursen in der vhs-eigenen Cloud. Das Praktische: Die Kursteilnehmer sind nicht an eine bestimmte Zeit gebunden und können an den Kursen teilhaben, wann es ihnen in den Kram passt, zum Beispiel nach der Arbeit oder wenn die Kinder im Bett sind. Mit der Resonanz ist Wippermann jedenfalls zufrieden, denn allein am Online-Yogakurs hätten bereits mehr als 40 Frauen und Männer teilgenommen. 

Doch da der Mai bekanntlich Neues schafft, wird das Angebot in wenigen Tagen erweitert. Dann sollen auch die Spanisch- und Englisch-Kurse fortgesetzt werden, und zwar über die Plattform Zoom. „Darüber hinaus gibt es über die überregionale Plattform der bayerischen Volkshochschulen täglich zwei Online-Angebote zur Überbrückung“, sagt Wippermann. Dabei können Interessierte Vorträgen zu Philosophie, Geschichte und Naturwissenschaften lauschen, Lesungen mitverfolgen oder in Gesundheitskursen ihre körperliche Fitness verbessern. „Diese Veranstaltungen von vhs.daheim laufen auf dem vhs-eigenen YouTube-Kanal und sind komplett kostenfrei“, betont die Leiterin.

Doch Wippermann und ihre Kolleginnen wissen, dass Online-Kurse regulären Unterricht nicht ersetzen können, zumal nicht alle Teilnehmer über die technische Ausstattung zuhause verfügen, um das Online-Angebot wahrzunehmen. Eine Situation, welche beklagenswert, aber auch ideengebend ist, denn im kommenden Semester will das Vhs-Team nun ihr Angebot so ausbauen, dass Teilnehmer aller Generationen künftig an digitalen Kursen teilhaben können. ra

Weitere Informationen, auch zur Rückerstattung bereits bezahlter Kurse, gibt es bei Katja Wippermann unter Tel: 08856/3615 oder per E-Mail an Katja.wippermann@vhs-penzberg.de sowie unter www.vhs-penzberg.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis Weilheim-Schongau: Sieben neue Corona-Fälle - auch Pflegeschule in Penzberg betroffen
Landkreis Weilheim-Schongau: Sieben neue Corona-Fälle - auch Pflegeschule in Penzberg betroffen
Gemeinde Schlehdorf erteilt Einvernehmen zu verkleinerter Planung
Gemeinde Schlehdorf erteilt Einvernehmen zu verkleinerter Planung
Corona-Teststation auf der Berghalde: Reduzierte Öffnungszeiten
Corona-Teststation auf der Berghalde: Reduzierte Öffnungszeiten

Kommentare