Zwei Neuinfektionen und ein weiterer Todesfaall

COVID-19 im Landkreis Weilheim-Schongau: 79-Jähriger im Krankenhaus gestorben

+
„Im Landkreis Weilheim Schongau wurde ein weiterer Corona-Todesfall gemeldet.“

Weilheim-Schongau – Als sich der Mann in einer Reha-Klinik aufhielt, infizierte er sich mit dem Coronavirus. Nun verstarb der 79-Jährige aus dem Landkreis Weilheim-Schongau. Das teilt das Landratsamt Weilheim-Schongau heute mit.

„Im Landkreis Weilheim Schongau wurde ein weiterer Corona-Todesfall gemeldet“, heißt es gleich zu Beginn der aktuellen Pressemitteilung des Landratsamtes. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 79 Jahre alten Mann, der sich bei einem stationären Aufenthalt in einer Reha-Klinik außerhalb des Landkreises mit dem Coronavirus infiziert hat. Bereits Ende März verstarb der Senior im Krankenhaus Bad Reichenhall. Dem Gesundheitsamt Weilheim war der Fall als Neuinfektion fünf Tage zuvor gemeldet worden. „Auf Grund der externen Unterbringung hat das örtlich zuständige Gesundheitsamt Berchtesgadener Land ermittelt“, teilt das Landratsamt mit. Dass der Mann bereits vor ein paar Wochen verstarb, habe das Gesundheitsamt Weilheim erst heute erfahren.

Aktuell sind innerhalb der letzten 24 Stunden zwei weitere Neuinfektionen bekannt geworden. Die Zahl der gemeldeten Fälle beläuft sich damit 328. ra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberg: Vandalismus an der Bahnhofstraße - Unbekannter beschädigt sechs Autos 
Penzberg: Vandalismus an der Bahnhofstraße - Unbekannter beschädigt sechs Autos 
Kochel: 19-Jähriger baut Unfall mit Sportwagen
Kochel: 19-Jähriger baut Unfall mit Sportwagen
Benediktbeuern: E-Bike im Kloster gestohlen 
Benediktbeuern: E-Bike im Kloster gestohlen 
Penzberg: Straßensperrung in Reindl - die Umleitung ist weiträumig
Penzberg: Straßensperrung in Reindl - die Umleitung ist weiträumig

Kommentare