Stabil und ruhig

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Keine Neuinfektionen

1 von 4
Die Corona-Lage im Landkreis Weilheim-Schongau.
2 von 4
Die Corona-Lage im Landkreis Weilheim-Schongau.
3 von 4
Die Corona-Lage im Landkreis Weilheim-Schongau.
4 von 4
Die Corona-Lage im Landkreis Weilheim-Schongau.

Weilheim-Schongau – Schon seit mehreren Tagen sind keine neuen Coronaerkrankungen im Landkreis Weilheim-Schongau bekannt geworden. „Die Lage im Landkreis Weilheim-Schongau ist weiterhin stabil und ruhig“, heißt es nun in der jüngsten Pressemitteilung aus dem Landratsamt Weilheim-Schongau.

Über das Wochenende sind dem Landratsamt keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Fernab dieser positiven Meldung weist das Gesundheitsamt darauf hin, das seit vergangenem Freitag eine neue Allgemeinverfügung gelte, „wonach sich auch Verdachtspersonen in häusliche Isolation begeben müssen, bei denen Erkrankungszeichen auf eine SARS-CoV-2-Infektion hindeuten und die sich deswegen einer Testung unterziehen“. Eine entsprechende Bescheinigung kann vom Gesundheitsamt, vom Hausarzt oder vom kassenärztlichen Bereitschaftsdienst ausgestellt werden und ersetzt den bislang notwendigen Bescheid. 

Bei Verdachtspersonen, die keine Kontaktpersonen sind, endet die Isolation mit Mitteilung des negativen Testergebnisses, jedoch spätestens nach fünf Tagen. Enge Kontaktpersonen müssen dagegen nach wie vor 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben. ra

Auch interessant

Meistgelesen

Bund unterstützt Sanierung des Südarkadentrakts mit 7,6 Millionen Euro
Bund unterstützt Sanierung des Südarkadentrakts mit 7,6 Millionen Euro
Antdorfer Plattler-Nachwuchs hat seine Proben wieder aufgenommen
Antdorfer Plattler-Nachwuchs hat seine Proben wieder aufgenommen
Rennen am Kesselberg: Autofahrer mit „extremen Geschwindigkeiten“ unterwegs
Rennen am Kesselberg: Autofahrer mit „extremen Geschwindigkeiten“ unterwegs
Mann ohne Arbeitserlaubnis geht Polizei bei Kontrolle bei Bad Heilbrunn ins Netz
Mann ohne Arbeitserlaubnis geht Polizei bei Kontrolle bei Bad Heilbrunn ins Netz

Kommentare