Amazonas-Erde für heimischen Garten

Der Schlehdorfer Siegfried Malaj bietet Dünger mit großem Potenzial an

Siegfried Malaj und Hündin Lule vor den selbstgebauten Wurmhochbeeten.
+
Siegfried Malaj und Hündin Lule vor den selbstgebauten Wurmhochbeeten.

Schlehdorf – „Terra preta“ bedeutet so viel wie schwarze Erde und bezeichnet Humus, der aus Pferdemist und Pflanzenkohle hergestellt wird. Ursprünglich kam die Methode von den Indianern aus den Amazonasgebieten und ist die Antwort auf die Frage, wie sich im Dschungel damals schon Millionenstädte bilden konnten: Die Fruchtbarkeit der Erde ermöglichte es, eine Vielzahl von Menschen zu ernähren – ein Phänomen, das erst im letzten Jahrhundert entdeckt wurde. Doch nicht nur im Amazonas erweist sich der Humus als geeigneter Dünger, sondern auch im heimischen Garten.

Seit zwei Jahren stellt Siegfried Malaj die schwarze Erde mithilfe von Regenwürmern und Pferdemist selbst her. Der Zersetzungsprozess dauert ca. ein Jahr und lässt sich in mehrere Stadien unterteilen. Die erste Schicht besteht aus reinem Pferdemist und enthält nur wenige Würmer. Diese vermehren sich im Frühjahr und Herbst, nach ein paar Monaten kommt dann die nächste Lage hinzu. Über das Jahr verteilt entstehen so vier Lagen, wobei die Dauer abhängig von Material, Wetter und den Würmern ist. Das Endprodukt ist eine lockere Erde, die nicht klumpt und der ideale Nährboden für Pflanzen aller Art ist.

„Der pflanzliche Dünger ist das beste, das man sich für den Garten vorstellen kann, da sich die Pflanze aufgrund der Nährstoffe holt, was sie braucht. Außerdem kann man nicht überdüngen“, erklärt Siegfried Malaj. Damit aus dem Humus letztendlich die fruchtbare „Terra preta“ entsteht, wird er zu 20 Prozent mit Pflanzenkohle versetzt. Diese wird unter Sauerstoffabschluss aus zertifizierter Holzkohle gewonnen und bringt viele Vorteile mit sich. Zum einen bindet sie Nährstoffe, damit diese nicht ausgeschwemmt werden. Zum anderen dient sie als CO2- und Wasserspeicher. „Aufgrund der Regenwürmer ist das Ganze ein lebender Organismus. Sie sind unscheinbar, aber ein extrem wichtiger Bestandteil für unser Überleben“, betont Malaj seine Faszination für die kleinen Tiere. Regenwürmer haben keine Lunge, sondern atmen durch die Haut, weshalb die Feuchtigkeit in der Erde so wichtig für sie ist.

Anfangs hat er die Würmer zugekauft, inzwischen ist seine Zucht aus Tau- und Kompostwürmern groß genug. Den Pferdemist bezieht er vom Schlehdorfer Islandpferdehof „Blauer Reiter“. „Mir ist wichtig, dass ich weiß, woher der Grundstoff kommt, da ich im Biohandel verkaufe und keine Stoffe mit Antibiotika und ähnlichem verwenden möchte.“ Auf die Idee ist Malaj gekommen, als er bei einem Freund im Pferdestall ausgeholfen hat. Dort ist ihm die Menge an überflüssigem Pferdemist aufgefallen, welcher eine enorme Klimabelastung darstellt. „Umso länger der Mist lagert, desto mehr Gase wie CO2, Methan und Lachgas treten mit der Zeit aus. Dafür bietet die Umwandlung in schwarze Erde die optimale Lösung“, erklärt er.

Neben der Erde bietet Siegfried Malaj auch eigene Wurmhochbeete an, mithilfe derer man seinen eigenen Humus herstellen kann. Hierbei wird der Garten- und Küchenabfall verwendet. Optimal ist es, den schwarzen Wurmhumus im Frühjahr im Verhältnis eins zu vier in die Gartenerde einzuarbeiten oder diesen gezielt als Dünger an die einzelnen Pflanzen zu bringen. Bestehend aus gestapelten Palettenrahmen werden die unteren Schichten zur Humusherstellung und die oberste als Hochbeet benutzt.

Erwerben kann man die „Terra preta“ in Form von recycelten Pfandeimern im Hofladen des Schlehdorfer Klosters oder bei Malaj persönlich auf dem Hofgut. Bei Sammelbestellungen ist auch die Lieferung möglich. Weitere Informationen findet man unter www.die-gute-erde.de. sl

Kontakt
Telefon: 0176 81108965
E-Mail: siegfried.malaj@gmail.com

Meistgelesene Artikel

Unfall am Walchensee-Südufer: Kochlerin (24) überschlägt sich mit Auto
Penzberg
Unfall am Walchensee-Südufer: Kochlerin (24) überschlägt sich mit Auto
Unfall am Walchensee-Südufer: Kochlerin (24) überschlägt sich mit Auto
Stefan Zanker gründet Firma für Statik und Tragwerksplanung in Nantesbuch
Penzberg
Stefan Zanker gründet Firma für Statik und Tragwerksplanung in Nantesbuch
Stefan Zanker gründet Firma für Statik und Tragwerksplanung in Nantesbuch
Gymnasiasten arbeiten eine Woche in einer rumänischen Umweltbildungsstätte
Penzberg
Gymnasiasten arbeiten eine Woche in einer rumänischen Umweltbildungsstätte
Gymnasiasten arbeiten eine Woche in einer rumänischen Umweltbildungsstätte
Horrorunfall auf der A95 fordert zwei Tote - Autobahn stundenlang gesperrt
Penzberg
Horrorunfall auf der A95 fordert zwei Tote - Autobahn stundenlang gesperrt
Horrorunfall auf der A95 fordert zwei Tote - Autobahn stundenlang gesperrt

Kommentare