Bei Edeka oder im Gewerbegebiet

Standort I: Nördlich des Edeka-Marktes hätte die Feuerwehr gerne ihr neues Gerätehaus.

In Benediktbeuern wird ein neues Feuerwehrhaus gebaut. Die Frage ist nur: Wo? Der Gemeinderat diskutierte in seiner jüngsten Sitzung über die zwei möglichen Standorte nördlich des Edeka-Markts und im Gewerbegebiet. Abgelehnt hat das Gremium in diesem Zusammenhang das Angebot eines Büros über ein neutrales Standortgutachten für das Gerätehaus. „Das hilft uns nicht weiter, das Geld können wir uns sparen“, sagte Bürgermeister Josef Rauchenberger über die angebotene Machbarkeitsstudie im Wert von 2.900 Euro. Dieser Meinung schlossen sich die meisten Gemeinderäte an. Lediglich Hans Kiefers­auer (Benediktbeurer Mitte) und Sophie Meier (SPD) stimmten für das Gutachten.

Die Diskussion in Gang gebracht hatte die SPD-Fraktion mit einem Antrag bezüglich der Standortfrage des neuen Feuerwehrhauses. Zur Debatte stehen der Standort nördlich des Edeka-Markts am Ortseingang sowie ein Platz im Gewerbe- gebiet des Klosterdorfes am Ortsausgang in Richtung Kochel. Ein Grundstück dort favorisiert die Gemeinde für das neue Feuerwehrhaus . „Dort ist schon Bauland, das der Gemeinde gehört”, erklärt Rauchenberger die Vorteile dieses Standorts. Die Feuerwehr dagegen sähe ihr neues Gerätehaus lieber neben dem Edeka-Markt. Ein Standort im Gewerbegebiet sei zu weit weg, die Ausrückzeiten würden sich verlängern, befürchten die Wehrmänner. Auch das 14.000 Quadratmeter große Areal nördlich des Supermarkts gehört der Gemeinde. „Dort ist aber noch kein Baurecht, das muss erst noch Bauland werden“, dämpft Rauchenberger die Hoffnungen der Feuerwehr. Der Bürgermeister räumt allerdings ein, dass für das Grundstück bei Edeka ein höherer Erlös zu erzielen wäre als für einen Platz im Gewerbegebiet. Eine Rolle bei der Vergabe des Standorts spielt auch ein weiterer Gedanke der Gemeinde. Sollte neben dem Edeka-Markt und dem Feuerwehrhaus eine Wohnbebauung möglich sein, hätte die Gemeinde gegen die Errichtung des neuen Hauses für die Floriansjünger nicht einzuwenden. Die Entscheidung über den neuen Standort des Feuerwehrhauses soll in der März- oder in der April-Sitzung fallen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Penzberg
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Penzberg
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
Penzberg
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
Penzberg
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert

Kommentare