Ehrgeiziges Projekt vor dem Aus

Von

ANDRÉ LIEBE, Penzberg - Lange Zeit hat man nichts mehr davon gehört. Doch jetzt taucht das im alten Kühlturm in Untermaxkron geplante Oldtimer-Forum wieder auf der Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung am Dienstag auf. Zwar will Bürgermeister Hans Mummert dabei nur über den aktuellen Stand der Dinge informieren und verzichtet ganz bewusst auf einen Beschluss. Die Anwohner, die das Projekt ablehnen, weil sie befürchten, dass dort am Wochenende viel Betrieb ist und deshalb viel Lärm verursacht wird, haben sich aber bereits formiert. „Wir haben ei- ne Anwaltskanzlei in München mit der Wahrung unserer Interessen beauftragt“, sagt Dieter Effer, der Sprecher der Anwohner. Womöglich be- kommt der Anwalt aber gar nicht viel zu tun. Denn Bürgermeister Mummert erklärt im Vorfeld der Stadtratssitzung: „Ich denke nicht, dass das Museum an diesem Standort realisiert werden kann.“ Als Stefan Jocher vor zweieinhalb Jahren erstmals mit seinen ehrgeizigen Plänen für das Oldtimer-Forum in dem seit langem verfallenden Kühlturm an die Öffentlichkeit ging, war der Aufschrei der Anwohner sofort riesengroß. Sie verwiesen auf die Staatsstraße nach Beuerberg, auf der während der Woche auch reger Lkw-Verkehr herrsche, der die Wohnqualität beeinträchtige. Sollten jetzt an den Wochenenden auch noch die Oldtimer-Freunde in unmittelbarer Nähe ihrem Hobby nachgehen und obendrein auf der Spitze des Kühlturms eine Bar errichtet werden, dann sei es endgültig vorbei mit der ohnehin wenigen Ruhe. Neben dem Schreiben der Münchner Rechtsanwälte hat Bürgermeister Mummert bislang 46 Einzelein- sprüche gegen dieses Projekt im Rathaus gezählt. Hinzu kommen noch erhebliche Bedenken des Weil- heimer Landratsamtes. Diese Fülle an Stellungnahmen hat Mummert nun veranlasst, einen relativ eng bemessenen Fahrplan aufzustellen. „Der Stadtrat wird im März einen Grundsatzbeschluss fassen, ob für das Oldtimer-Forum der Flächen- nutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan aufgestellt werden soll“, so der Rathauschef. Die Zeit bis dahin will er für einen intensiven Dialog mit den Bürgern nutzen. Dessen ungeachtet geht Mummert bereits jetzt davon aus, dass dieses Projekt wohl im Sande verlaufen wird. „Aufgrund der Vielzahl an Einsprüchen glaube ich nicht, dass sich dies verwirklichen lässt“, sagt er. Vor allem der durch das Forum entstehende Lärmpegel sei „sehr problematisch“, wie auch das Landrats- amt bestätigt habe. Hinzu kommen noch Bedenken der Unteren Naturschutzbehörde, so dass Mummert feststellt: „Es wird unter diesen Voraussetzungen sehr schwer werden das Verfahren weiter voranzutreiben.“ Für Penzberg, so Mummert weiter, wäre dieses Forum, in dem auch ein Oldtimer-Museum untergebracht werden soll, zwar eine „schöne Sache“, aber der alte Kühlturm sei dafür „wohl der verkehrte Platz“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Penzberg
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Penzberg
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
Penzberg
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
Penzberg
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert

Kommentare