Neuwahlen bei der Feuerwehr

Keine Änderungen

Kochel - Mit der altbewährten Mannschaft geht die Freiwillige Feuerwehr Kochel in die nächsten Jahre. In der Jahreshauptversammlung wählten die 65 Wahlberechtigten die alte Vereinsvorstandschaft erneut für die nächsten drei Jahre.

Auch die Neuwahl der beiden Kommandanten ergab keine Änderungen. Die 47 aktiven Feuerwehrmänner, die an diesem Abend wahlberechtigt waren, bestimmten Hubert Resenberger erneut zum Ersten Kommandanten. Den Posten des Zweiten Kommandanten bekleidet auch die nächsten sechs Jahre Stephan Sziedat.

Wie Kommandant Resenberger bilanzierte, wurden die insgesamt 76 Aktiven im vergangenen Jahr zu 70 Einsätzen gerufen; darunter 18 Brände, zahlreiche technische Hilfeleistungen und Türöffnungen. Damit verbrachten die Floriansjünger über 1.000 Stunden im Einsatz, und leisteten zusätzlich knapp 2.500 Übungsstunden. Als besondere Einsätze erinnerte Resenberger an den Brand in Bichl am Zweiten Weihnachtsfeiertag. Auch zu einer Schwanenrettung wurden die Kochler Feuerwehrler gerufen und mussten per Boot Surfer und Kiter aus Seenot retten.

Bürgermeister Thomas Holz bedankte sich bei den Rettern für „dieses großartige ehrenamtliche Engagement“. Und obwohl der Brand am Jochberg in der Sylvesternacht eigentlich nicht mehr zur Jahresbilanz 2016 dazugehörte, lobte der Gemeindechef „die Disziplin und das Engagement“, welche die Floriansjünger bei diesem Großeinsatz bewiesen hätten. „Die Kochler Bürger können sich sicher sein, dass sie im Ernstfall bei Euch in guten Händen sind.“ Heuer mussten die Kochler Retter übrigens bereits zu 21 Einsätzen ausrücken. Das Weinfest und das Seefest der Wehr sollen auch heuer stattfinden.

Meistgelesen

Keine Änderungen
Keine Änderungen
Ein Beruf mit Zukunft
Ein Beruf mit Zukunft
Antdorfer bringen Maibaum zurück
Antdorfer bringen Maibaum zurück

Kommentare