Polizei sucht Zeugen

Fischer erstatten Anzeige: Schilder in Benediktbeuern geklaut

Benediktbeuern klosterdorf ortsschild
+
Im Gemeindebereich Benediktbeuern klauten Unbekannte Betretungsverbot-Schilder am Rettensee.
  • Andreas Baar
    VonAndreas Baar
    schließen

Benediktbeuern – In den Loisach-Kochelsee-Mooren bei Benediktbeuern trieben Schilderdiebe ihr Unwesen. Der ansässige Fischereiverein erstattete Anzeige.

Unbekannte Schilderdiebe haben im Gemeindebereich von Benediktbeuern ihr Unwesen getrieben. Wie die Polizeistation Kochel jetzt mitteilt, entfernten der oder die Täter im möglichen Zeitraum zwischen 25. März und 20. April am Rettensee in den Loisach-Kochelsee-Mooren die dort angebrachte Beschilderung. Mutmaßlich wurden diese entwendet, heißt es von der Polizei.

Die Schilder weisen auf ein Betretungsverbot hin und haben deshalb naturschutzrechtliche Bedeutung. Dortige Wiesenbrüter sollen damit in Ruhe gelassen und geschützt werden. Der Diebstahl nutzt aber nichts: „Die Entfernung der Schilder hebt das Betretungsverbot zwischen dem 20. März und 15. Juli deshalb auch nicht auf“, so Frank Butz von der Kochler Polizei. Der ansässige Fischereiverein bemühe sich auch weiterhin um die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen und habe deshalb Anzeige erstattet. Der Wiederbeschaffungswert der Beschilderung beträgt circa 100 Euro.

Sachdienliche Hinweise auf die Diebstähle werden an die Polizeistation unter Telefon 08041/76106273 erbeten.

Kommentare