Töne vom Balkon

Ostersonntag mit Händel: Flashmob-Gesang soll „Halleluja“ erklingen lassen

Singt sich schon einmal warm: Andrea Fessmann. Ein Video davon ist ab 9. April auf www.andrea-fessmann.de zu sehen.

Region – Kunst und Kultur stehen in Zeiten der Corona-Pandemie still. Das schmerzt Andrea Fessmann, Gesangspädagogin, Stimmbildnerin und Leiterin des KlangKunst-Chors in Benediktbeuern. Bei einem Flashmob hofft sie nun endlich wieder Musik zu hören.

Am kommenden Ostersonntag soll es laut erklingen, Georg Friedrich Händels „Halleluja“. Das hofft zumindest Fessmann. „Es gibt wieder einen Flashmob“, sagt die Leiterin des KlangKunst-Chors. Um 19 Uhr soll allerorts die dramatische Komposition ertönen. Die Noten sind ab morgen unter www.andrea-fessmann.de abrufbar. Auf dem Notenblatt ist dann auch der von Fessmann im Hortativ gehaltene Appell zu lesen: „Singen oder spielen wir alle gemeinsam aus dem Fenster, vor der Haustür oder im Garten, macht alle mit!“ ra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu große Differenzen: Fraktionssprecherin Rosi Marksteiner legt ihr Amt nieder
Zu große Differenzen: Fraktionssprecherin Rosi Marksteiner legt ihr Amt nieder
Benediktbeurer Garten- und Verschönerungsverein mit Umweltpreis ausgezeichnet
Benediktbeurer Garten- und Verschönerungsverein mit Umweltpreis ausgezeichnet
Trotz Mehrausgaben und geringerer Einnahmen: Kochel hält an Vorhaben fest
Trotz Mehrausgaben und geringerer Einnahmen: Kochel hält an Vorhaben fest
Gewerbesteuerrückzahlung an Roche: Penzberg kommt glimpflich davon
Gewerbesteuerrückzahlung an Roche: Penzberg kommt glimpflich davon

Kommentare