Gemeinsam aus der Krise

Pro Innenstadt und Stadt Penzberg laden Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister zum Erfahrungsaustausch ein

+
Leere im Zentrum: Ein paar Wochen wurden die Geschäfte und Lokale in Penzberg in den Dornröschenschlaf versetzt.

Penzberg –  Weil auch in Penzberg die Corona-Krise alles andere als spurlos an der Geschäftswelt vorbeigeht, laden am kommenden Dienstag, 16. Juni, der Verein Pro Innenstadt und die Stadt Penzberg hiesige Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister zu einem Erfahrungsaustausch in die Stadthalle Penzberg ein.

„Die Corona-Pandemie hat die Penzberger Geschäftswelt in vielfacher Weise und unterschiedlicher Härte getroffen“, sagt Wirtschaftsförderin Monique van Eijk. Doch auch hart getroffen haben die Unternehmen daran gearbeitet, dass es weitergeht, sie „haben schnell individuell auf die Krise reagiert und mit verschiedensten Maßnahmen versucht, die negativen Auswirkungen der Kontaktbeschränkungen soweit wie möglich abzuwenden“, so van Eijk weiter. 

Die Wirtschaftsförderin möchte nun aber nicht auf das Individuelle, sondern das Gemeinsame blicken. Bei einem moderierten Erfahrungsaustausch, den die Stadt zusammen mit dem Verein Pro Innenstadt am kommenden Dienstag, 16. Juni, um 19.30 Uhr in der Stadthalle organisiert, soll es nun um die nächsten Schritte, die nächsten gemeinsamen Schritte, in der Geschäftswelt gehen. 

„Für die Veranstaltung wurde eine Ausnahmegenehmigung des Landratsamtes Weilheim-Schongau erwirkt“, betont van Eijk. Doch da das Treffen auf maximal 30 Teilnehmer begrenzt ist, müssen sich Interessierte vorab verbindlich anmelden. Das Anmeldeformular steht unter www.penzberg.de/wirtschaft zum Download bereit. 

Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es bei Monique van Eijk unter Tel: 08856/813115 oder per E-Mail an monique.vaneijk@penzberg.de. ra

Auch interessant

Meistgelesen

Bund unterstützt Sanierung des Südarkadentrakts mit 7,6 Millionen Euro
Bund unterstützt Sanierung des Südarkadentrakts mit 7,6 Millionen Euro
Antdorfer Plattler-Nachwuchs hat seine Proben wieder aufgenommen
Antdorfer Plattler-Nachwuchs hat seine Proben wieder aufgenommen
Der Projektentwickler Küblböck erntet nichts als Lob für seine Edeka-Pläne
Der Projektentwickler Küblböck erntet nichts als Lob für seine Edeka-Pläne
Rennen am Kesselberg: Autofahrer mit „extremen Geschwindigkeiten“ unterwegs
Rennen am Kesselberg: Autofahrer mit „extremen Geschwindigkeiten“ unterwegs

Kommentare