Beschimpfungen am Boden

Beleidigungen und ein Hakenkreuz: Graffiti-Schmierereien am Penzberger Gymasium

1 von 2
Beleidigendes in schwarzer Farbe: Graffitis am Gymnasium in Penzberg.
2 von 2
Beleidigendes in schwarzer Farbe: Graffitis am Gymnasium in Penzberg.

Penzberg – Das muss auch erst einmal gelingen: Nur mit Farben hat eine unbekannte Person, vielleicht war es aber auch eine Gruppe, einen Sachschaden von mindestens 6.000 Euro verursacht. Diverse Graffiti-Schmierereien schmücken nun unter anderem das Gymnasium Penzberg.

Zwischen Freitag, 17. Juli, 19 Uhr und Samstag, 18. Juli, 13 Uhr wurden Bereiche an der Karlstraße und Am Schlossbichl mit Schmierereien verziert. Wobei die Graffitis eigentlich wohl kaum als Zierde bezeichnet werden können. „Der oder die unbekannten Täter haben Wandflächencontainer und Bodenflächen mit diversen Beschimpfungen und einem Hakenkreuz besprüht“, sagt Penzbergs Polizei-Chef Jan Pfeil.

Am Gymnasium etwa wurde ein grauer Container unter anderem mit schwarzer Farbe mit  „BNS Gang 77“ beschriftet. Dazu gesellen sich noch beleidigende und obszöne Worte, eine riesige Fratze und verzerrte Herzen an der Wand der Schule.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 6.000 Euro und sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Penzberg in Verbindung zu setzen. ra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Rasanter Anstieg der Fälle - es droht Ampelphase „Dunkelrot“
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Rasanter Anstieg der Fälle - es droht Ampelphase „Dunkelrot“
Anti-Corona-Demonstration auf dem Stadtplatz: Lilia Baron fordert einen Untersuchungsausschuss
Anti-Corona-Demonstration auf dem Stadtplatz: Lilia Baron fordert einen Untersuchungsausschuss
Penzberger Stadträte feiern bei einer Corona-Party mit und werden erwischt
Penzberger Stadträte feiern bei einer Corona-Party mit und werden erwischt

Kommentare