Hotel am Huber See

Kritik am „Extrablatt“

+

Penzberg - Vor dem Bürgerentscheid zum Hotel am Huber See bringt sich die Bürgerinitiative „Kein Hotel am Huber See“ in Stellung. Beim Pressegespräch im Hotel Berggeist machten die Verantwortlichen ihrem Ärger Luft, der durch das „Extrablatt“ der SPD entstand.

„Der Wahlkampf ist eröffnet, wir wurden durch das SPD-Blatt motiviert“, grinst Volker Hoensch. Hauptkritikpunkt der Bürgerinitiative am „Extrablatt“: „Die Argumente in Sachen Naturschutz gehen daneben“, sagt Hoensch. Denn die von der Stadt in Auftrag gegebene spezielle artenschutzrechtliche Prüfung lasse die Biotope unberücksichtigt. Und in einem anderen Gutachten sei „die Würdigung des Artenschutzes nicht richtig erfolgt“. Weiter stößt der BI sauer auf, dass die im SPD-Blatt gezeigten Markierungen auf den Luftbildern irreführend seien.

Im „Extrablatt“ erklärt die SPD, dass alle Standorte für ein Hotel untersucht worden seien. Hoensch aber kontert: Es gebe 13 geeignete Standort, darunter der Ortsausgang Richtung Sindelsdorf, nordwestlich von Steigenberg am Südrand des Nonnenwalds oder der Campingplatz am Huber See. „Es ist nicht erklärt worden, warum die ausgeschieden sind“, so Hoensch. Einen Standort zu suchen, sei Aufgabe der Stadt, die das Prüfungsverfahren transparent durchziehen solle. Bärbel Bierling stellt klar: „Wir sind nicht gegen ein weiteres Hotel in Penzberg, wir sind nur gegen den Standort Huber See.“

Darüber hinaus bemängelt die Bürgerinitiative, dass sie zu ihrem Widerspruch vom 29. Juli 2014 weder von der Stadt noch vom Landratsamt bisher eine inhaltliche Antwort erhalten habe. Im Widerspruch bezog sich die Initiative unter anderem darauf, dass die rechtliche Basis des Stadtratsbeschlusses für den Landschaftsschutzplan und für den vorhaben- bezogenen Bebauungsplan nicht vorhanden sei. Zudem sei „der Stadtrat gefoppt“ worden, so Volker Hoensch, denn beim Einleitungsbeschluss zum Bau des Hotels am Huber See hätte die Stadt einen Investor nennen müssen. „Es gibt keinen Investor, alles andere ist Bluff“, so Hoensch. akr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Firmenjubiläum bei Lenk
Penzberg
Firmenjubiläum bei Lenk
Firmenjubiläum bei Lenk
Weiter große Differenzen im Kocheler Gemeinderat
Penzberg
Weiter große Differenzen im Kocheler Gemeinderat
Weiter große Differenzen im Kocheler Gemeinderat
K-Frage geklärt
Penzberg
K-Frage geklärt
K-Frage geklärt
Ärger um ein Iglu
Penzberg
Ärger um ein Iglu
Ärger um ein Iglu

Kommentare