Unerlaubt unterwegs

Infektionsschutzgesetz: Anzeigen für Nachtschwärmer in Penzberg

Eine Polizeikontrolle.
+
Nächtliche Polizeikontrolle.
  • Max Müller
    vonMax Müller
    schließen

Penzberg - Am Wochenende vom Freitag (22. Januar) bis Sonntag (24. Januar) wurden in Penzberg mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz zur Anzeige gebracht.

Ein 42-jähriger Penzberger entschied sich vergangenen Freitag (22. Januar) zu einem nächtlichen Ausflug: Sein Ziel war eine Packstation. Der Mann wurde gegen 23.45 Uhr an der Karlstraße kontrolliert, teilt die Penzberger Polizei mit. Somit liegt ein Verstoß gegen die bestehende Ausgangssperre vor.

Drei Männer aus dem Landkreis München wurden am Samstag (23. Januar) gegen 19.30 Uhr an der Karlstraße aufgehalten. Die Münchner, die aus drei verschiedenen Haushalten stammen, hielten sich zusammen im selben Auto auf. Für die Fahrt nach Penzberg lag kein triftiger Grund für, teilt die Polizeiinspektion mit - Ergebnis waren drei Anzeigen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag der nächste Einsatz: Gegen 0.30 Uhr verstieß ein weiterer Penzberger gegen die Ausgangssperre. Der 37-Jährige war zu Fuß unterwegs und kam von einem nächtlichen Besuch. Max Müller

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberg: Motorradfahrer kracht in Zaun und verliert fast sein rechtes Ohr
Penzberg: Motorradfahrer kracht in Zaun und verliert fast sein rechtes Ohr
Corona in der Region: Inzidenzwert von 118,1 in Weilheim-Schongau
Corona in der Region: Inzidenzwert von 118,1 in Weilheim-Schongau
Corona in der Region: 39 neue Fälle in Weilheim-Schongau
Corona in der Region: 39 neue Fälle in Weilheim-Schongau
Penzberger Stadthalle: Das Corona-Testen hat begonnen
Penzberger Stadthalle: Das Corona-Testen hat begonnen

Kommentare