Winterchaos im Oberland

Kochel: Drei Unfälle in vier Stunden auf schneeglatten Straßen

Verkehrsbehinderungen nach Schneefall
+
Im Schneetreiben gab es gleich mehrere Unfälle.
  • Andreas Baar
    VonAndreas Baar
    schließen

Kochel - Die Polizei meldet gleich drei Unfälle in nur vier Stunden in Kochel. Grund war der starke Schneefall. Zum Glück wurde niemand verletzt. Allerdings gab es jedes mal einen Sachschaden.

Zu den Unfällen kam es während des starken Schneefalls am Sonntag (17. Januar) im Gemeindebereich von Kochel. Zunächst kam ein 31-jähriger Mann aus Feldafing mit seinem Ford Transit gegen 12.50 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab, als er die Auffahrt zu einem Haus im Herzogstandweg in Kochel befahren wollte. Dabei kippte das Fahrzeug nach rechts an die Böschung und musste vom Abschleppdienst aufgerichtet und abtransportiert werden. Es entstand am Fahrzeug ein Schaden von circa 2000 Euro.

Am „Katzenkopf“ geschleudert

Schließlich kam gegen 15 Uhr auf der B 11 zwischen Walchensee und Einsiedl im Bereich der Steigung zum „Katzenkopf“ ein Richtung Süden fahrender 19-jähriger Münchner mit seinem BMW aufgrund Schneeglätte ins Schleudern. Der Wagen blieb quer auf der Fahrbahn stehen. Ein entgegenkommender 50-Jähriger aus Neuried, der mit seinem Audi Richtung Walchensee unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Der Schaden am BMW wird von der Polizei auf rund 500 Euro geschätzt, der am Audi wird mit etwa 2000 Euro beziffert.

Bremsmanöver missglückte

Der letzte Unfall ereignete sich gegen 17 Uhr. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Germering fuhr mit seinem Mini die Kesselbergstrecke der B 11 in Richtung Süden. Kurz vor Urfeld brach das Heck des Wagens laut Polizei „aufgrund eines missglückten Bremsmanövers“ auf der schneeglatten aus. Das Fahrzeug geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kam just in dem Moment ein Obersöcheringer (54) mit einem VW entgegen. Bei dem Zusammenstoß blieben alle Insassen wie bei den Unfällen zuvor unverletzt. Der Schaden am Mini beläuft sich auf rund 2000 Euro, den Schaden am VW schätzt die Polizei auf 2500 Euro. Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: 365 neue Fälle in Weilheim-Schongau - 56 davon in Penzberg
Penzberg
Corona: 365 neue Fälle in Weilheim-Schongau - 56 davon in Penzberg
Corona: 365 neue Fälle in Weilheim-Schongau - 56 davon in Penzberg
Unfall auf der A95 bei Penzberg: Skoda-Fahrerin rammt beim Spurwechsel BMW
Penzberg
Unfall auf der A95 bei Penzberg: Skoda-Fahrerin rammt beim Spurwechsel BMW
Unfall auf der A95 bei Penzberg: Skoda-Fahrerin rammt beim Spurwechsel BMW
Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister verstehen Corona auch als Chance
Penzberg
Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister verstehen Corona auch als Chance
Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister verstehen Corona auch als Chance
Penzberg: Stadtplatz wird kein „Platz der Vielfalt“ - Nein zu Grünen-Antrag
Penzberg
Penzberg: Stadtplatz wird kein „Platz der Vielfalt“ - Nein zu Grünen-Antrag
Penzberg: Stadtplatz wird kein „Platz der Vielfalt“ - Nein zu Grünen-Antrag

Kommentare