Wieder Unfall am Kesselberg

Kochel: 19-Jähriger baut Unfall mit Sportwagen

Kochel - Ein 19-Jähriger hat mit seinem BMW am Sonntag, 18. Oktober, einen Unfall auf der Kesselbergstraße bei Kochel verursacht. Der junge Mann hatte wohl mit dem Gaspedal gespielt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Kochler Polizeistation am vergangenen Sonntag gegen 17.30 Uhr auf der B11. Ein 19-jähriger Weilheimer fuhr mit seinem laut Polizei "hochmotorisierten" Sportwagen in Richtung Kochel in einer Kolonne aus mehreren Fahrzeugen. In einer engen Rechtskurve brach das Heck seines BMWs aus und das Fahrzeug schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Danach prallte der Wagen an eine Felswand, wo der Wagen stehenblieb.

Mit Gaspedal gespielt 

Laut Polizei berichteten Zeugen, das der junge Fahrer mit dem Gaspedal gespielt hatte. Deshalb sei der heckgetriebene Sportwagen schließlich ausgebrochen. Die beiden Insassen des BMW waren angeschnallt und blieben unverletzt. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht gefährdet, heißt es von der Kochler Polizeistation. Allerdings ist der Sachschaden hoch. Dieser beträgt nach Schätzungen circa 20.000 Euro.

Wohl unerlaubt überholt

Kurz vor dem Unfall hatte der 19-Jährige auf der Kesselbergstrecke offenbar im Überholverbot einen vorausfahrenden in anderes Auto unerlaubt überholt. Deshalb erwartet den Weilheimer neben dem Fehlverhalten beim Unfall eine weitere empfindliche Geldbuße.

Viktoria Gray

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Institut in Penzberg: Bund gibt 40 Millionen Euro für Pandemie-Forschung
Neues Institut in Penzberg: Bund gibt 40 Millionen Euro für Pandemie-Forschung
Benediktbeuern: 78-Jährige wurde Opfer einer aufdringlichen Bettlerin
Benediktbeuern: 78-Jährige wurde Opfer einer aufdringlichen Bettlerin
Landkreis Weilheim-Schongau: 24 neue Corona-Fälle
Landkreis Weilheim-Schongau: 24 neue Corona-Fälle
Landkreis: Kostenlose Corona-Tests an Station in Weilheim
Landkreis: Kostenlose Corona-Tests an Station in Weilheim

Kommentare