Geisterfahrer auf dem Radlweg

Zusammenstoß auf einem Radweg in Penzberg: Verursacher begeht Unfallflucht

+
Die Penzberger Polizei sucht nach einem E-Biker, der am 5. Juni mit einer Radlfahrerin zusammenstieß.

Penzberg – Beide Radfahrer, eine Frau aus Kochel und ein bislang unbekannter Mann, waren auf demselben Radweg in Penzberg unterwegs, jedoch nicht in dieselbe Richtung. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich die Kochlerin verletzte. Der Mann fuhr nach einem prüfenden Blick auf sein E-Bike weiter. 

Eine 27-jährige Frau aus Kochel fuhr am gestrigen Freitag gegen 15.10 Uhr mit ihrem Rad auf der Bürgermeister-Rummer-Straße in Penzberg und bog dann nach rechts auf den Fahrradweg der Bichler Straße ab. Dort radelte sie am rechten Rand des Radweges. Plötzlich kam ihr ein Mann auf einem E-Bike auf ihrer Seite des Radweges entgegen. Die beiden stießen zusammen. 

Der Unfallverursacher blieb kurz stehen, sah auf sein E-Bike und fuhr dann davon. Die Kochlerin verletzte sich bei der Kollision leicht. An ihrem Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Nun sucht die Polizei nach dem Unfallverursacher, der etwa 65 bis 70 Jahre alt und circa 180 Zentimeter groß ist. Der Mann trug schwarze Kleidung. „Auffällig war, dass er keinen klassischen Fahrradhelm sondern eine Art Epilepsiehelm, Falbe schwarz, trug“, so Polizeihauptkommissar Ludwig Pollety von der Polizeiinspektion Penzberg. Zeugen, welche Hinweise zur gesuchten Person geben können, werden gebeten, sich unter Tel: 08856/92570 zu melden. ra

Auch interessant

Meistgelesen

Antdorfer Plattler-Nachwuchs hat seine Proben wieder aufgenommen
Antdorfer Plattler-Nachwuchs hat seine Proben wieder aufgenommen
Der Projektentwickler Küblböck erntet nichts als Lob für seine Edeka-Pläne
Der Projektentwickler Küblböck erntet nichts als Lob für seine Edeka-Pläne
Rennen am Kesselberg: Autofahrer mit „extremen Geschwindigkeiten“ unterwegs
Rennen am Kesselberg: Autofahrer mit „extremen Geschwindigkeiten“ unterwegs
Keine Aussicht auf Erfolg: Petition gegen Abriss des Verstärkeramtes zurückgezogen
Keine Aussicht auf Erfolg: Petition gegen Abriss des Verstärkeramtes zurückgezogen

Kommentare