Kommunikation lernen und Kindern helfen

Sinnvoller Unterricht: Die Schüler des P-Seminars „Guatemala” des Penzberger Gymnasiums überreichten 2.666 Euro an Wolfhard von Brauck (hinten 5. v.l.) von der gleichnamigen Stiftung.

Die Von-Brauck-Stiftung mit Sitz in Hannover setzt sich für Schüler in Tecpan in Guatemala ein. Unterstützung bekommt dieses Schulprojekt jetzt auch aus Penzberg: Denn 17 Schüler des P-Seminars „Guatemala“ übergaben in der Bibliothek des Gymnasiums einen symbolischen Scheck über 2.666 Euro an Wolfhard von Brauck.

Die Zwölftklassler hatten im Rahmen ihres Seminars, das von Lehrerin Ursula Schiefer geleitet wird, das Geld für die Partnerschule gesammelt. Dabei hatten sie sich zuvor über Guatemala, dessen Bewohner sowie die medizinische Versorgung in dem mittelamerikani- schen Land imformiert. Das Geld trugen die Schüler schließlich im Rahmen verschiedener Aktionen zusammen. Sie verteilten Lose bei der Unterstufen-Disco, verkauften Waffeln am Weihnachtsmarkt, sammelten Spenden beim Sommerfest und beim Fest der Kulturen. Weiteres Geld erbrachte eine 1-Euro-Aktion an der Schule in die Kasse. Lehrerin Ursula Schiefer lobte ihre Schüler, die in diesem „vielfältigen Seminar gelernt haben, in einer Arbeitsgruppe zu kommunizieren“. Zusammengekommen sind auf diese Weise letztlich 2.666 Euro. „Damit können 13 Schüler in Guatemala ein Jahr lang unterrichtet werden“, schätzt Wolfhard von Brauck. Mit rund 200 Euro jährlich könne dort ein Schüler mit Lehrmitteln versorgt werden. Das Schulprojekt der Von-Brauck-Stiftung sei kurz davor gewesen, gekippt zu werden, berichtete von Brauck. „In Folge des Bürgerkriegs in Guatemala gab es schwierige politische Verhältnisse.“ Mittlerweile hätten die Verantwortlichen die Situation aber wieder im Griff. An der Penzberger Partnerschule in Tecpan werden Kinder und Jugendliche in der Vorschule und in sechs Schulklassen unterrichtet. „Auch PC-Kompetenz wird vermittelt“, sagt von Brauck, der die Schule mit einer Hauptschule in Deutschland vergleicht. Wolfhard von Brauck, der Bruder des Stiftungsgründers Peter von Brauck, lobte das Engagement der Gymnasiasten und versicherte: „Ich garantiere, dass jeder Cent dort landet, wo er gebraucht wird.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Penzberg
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
Penzberg
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
Penzberg
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Penzberg
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg

Kommentare