111.240 Schnelltests für Schulen

Krankenhaus GmbH bildet Lehrer im Kampf gegen Corona aus

Schnelltests Krankenhaus gmbh weilheim schongau schulung grundschule seeshaupt
+
Schnelltest an Schulen sollen helfen.
  • Max Müller
    vonMax Müller
    schließen

Region – Anwendung von Schnelltests: Seit Anfang März organisiert die Krankenhaus GmbH Weilheim-Schongau Schulungen an den Grund- und Mittelschulen im Landkreis.

  • Krankenhaus GmbH organisiert Schulungen für Durchführung von Schnelltests
  • 111.240 Schnelltests werden von Roche und Siemens für Schulen zur Verfügung gestellt
  • Nach Ostern sollen auch Schüler in die Anwendung eingewiesen werden

Die steigenden Inzidenzwerte beunruhigen den Geschäftsführer der Krankenhaus GmbH, Thomas Lippmann, zunehmend. Vergangenen Sonntag hatte man bereits die Grenze von 130 in Weilheim-Schongau überschritten. Für Lippmann ist es eine „Herzensangelegenheit“, die „Inzidenzen im Landkreis wieder runterzubekommen“, wie er gegenüber der Rundschau betont.

Eine Möglichkeit sieht der Geschäftsführer in der Einweisung von Lehrkräften bezüglich der korrekten Durchführung von Corona-Schnelltests. Mehr Tests und mehr Informationen bezüglich des Infektionsgeschehens an Schulen sollen also den Inzidenzwert im Landkreis wieder nach unten drücken. Laut Lippmann sind die zuständigen Mitarbeiter „erfreut und engagiert“ bei der Sache: „ Wir müssen das Ausbreitungsgeschehen brechen. Wir erleben in den Krankenhäusern im Endeffekt auch die direkten Auswirkungen“, teilt der Geschäftsführer mit.

Schulungen im Landkreis

25 Pflegekräfte, vorwiegend Stationsleiter, aus den Krankenhäusern Weilheim und Schongau sind im Einsatz. Jeder hat eine Patenschaft für eine Schule übernommen. Bereits 25 Grund- und Mittelschulen und somit ungefähr 250 Lehrkräfte wurden bei der Aktion der Krankenhaus GmbH geschult. Ziel soll laut Pflegedirektorin Anne Ertel sein, dass „sich die Schüler unter Anleitung der Lehrer in Zukunft selbst testen können“. Die Schulen sollen demnach mit Schnelltest versorgt werden, um Lehrer und Schüler in regelmäßigen Abständen testen zu können und positive Fälle frühzeitig zu erkennen.

Die Schnelltests für die Schulen kommen von Roche und Siemens: 8640 Stück der Siemens-Schnelltest wurden vom Landratsamt bereits an die Bildungseinrichtungen ausgeteilt, von Roche kamen 102.600 Schnelltests, teilt die Kreisbehörde mit. Zu den Kosten konnte das Landratsamt auf Nachfrage keine Auskunft geben, da diese gratis vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit geliefert und durch die Regierung finanziert würden. Laut Pflegedirektorin Ertel seien „ausreichend Tests für die Schüler verfügbar“.

Auch Kinder sollen geschult werden

Neben den Schulungen vom Lehrkörper, soll es nach Ostern zu weiteren Seminaren an den Schulen im Landkreis kommen – dann soll den Schüler die Funktionsweise und Handhabung der Schnelltests näher gebracht werden. Ertel kann sich eine „spielerische Testung vor dem Unterricht“ vorstellen, bei welcher Lehrer und Schüler sich gemeinsam testen. Laut GmbH-Geschäftsführer Lippmann gilt ein Leitspruch als Fundament der Aktion: „Jedes freie Covid-Intensivbett ist ein gutes Bett.“

Jedes freie Covid-Intensivbett ist ein gutes Bett.“

Thomas Lippmann

Grundschule Seeshaupt

Die Öffnungen der Kindertageseinrichtungen und Schulen wurde teilweise heftig kritisiert. In der Grundschule Seeshaupt setzt man der Kritik ein Hygienekonzept mit Wechselunterricht und einer Teststrategie entgegen. Derzeit befinden sich alle sechs Klassen der Schule im Wechselunterricht: „Jeder Schüler kommt jeden Werktag in die Schule. Wir arbeiten hierbei in zwei Schichten“, teilt Schulleiterin Saskia Gampenrieder (48) der Rundschau mit. Neben Wechselunterricht und Schnelltests wurde auch geimpft an der Grundschule – nämlich alle Lehrkräfte.

Bald testen Schüler

Bisher wurden an der Grundschule nur Schnelltests für Lehrer angeboten, nach den Osterferien sollen laut Gampenrieder aber auch Schüler getestet werden. 80 Prozent der Eltern der insgesamt 122 Schüler unterstützen die Teststrategie an der Seeshaupter Grundschule; 20 Prozent der Eltern wollen nicht, dass ihr Nachwuchs getestet wird, teilt Gampenrieder mit. Seit Wiedereröffnung der Schule (Stand 25. März, 13.30 Uhr) gab es keinen Corona-Fall in der Einrichtung – die letzten drei positiven Fälle verzeichnete man vor Weihnachten 2020.

Schnelltest-Schulung in Seeshaupt (v.l.): Claudia Koch und Sandra Buchner, beide Pflegedienstleitung der Krankenhaus GmbH, sowie Andrea Lun, Krankenschwester, und Stella Bogdanov, stellvertretende Stationsleitung, gaben ihr Fachwissen weiter.

Um die Schüler auf die Schnelltests und deren Handhabung vorzubereiten, schulten vier Pflegekräfte der Krankenhaus GmbH die Lehrkräfte im Vorhinein. Zwölf Lehrerinnen und eine Kraft der Mittagsbetreuung hatten sich versammelt und lauschten dem klinischen Fachpersonal beim Vortrag über Corona-Schnelltests.

13 Teilnehmer: Neben Schulleiterin Saskia Gampenrieder (2. von oben rechts) nahmen zwölf weitere Lehrkräfte teil.

Zur Schulung waren von Seiten der Krankenhaus GmbH Claudia Koch und Sandra Buchner, beide Pflegedienstleitung, sowie Andrea Lun, Krankenschwester, und Stella Bogdanov, stellvertretende Stationsleitung, angereist. 15 Schulen hatten die vier Frauen bereits hinter sich gebracht, darunter die Penzberger Grundschule an der Birkenstraße und die Bürgermeister-Prandl-Mittelschule. „Die Resonanz an den Schulen war sehr gut“, beschreibt Buchner die bisherige Rückmeldung. Auch in Seeshaupt kam die Schulung gut an: Schulleiterin Gampenrieder ist zufrieden und „zuversichtlich, dass es funktionieren wird“.

Andrea Lun führte den Schnelltest bei der Schulung an der Grundschule Seeshaupt einige Male durch.

Testen in der Aula?

Wie die Seeshaupter Schüler sich nach Ostern testen sollen ist noch nicht ganz klar. Zwar sollen laut Landratsamt „ausreichend Schnelltests für Schüler zur Verfügung stehen“, jedoch ist der zeitliche Ablauf an der Grundschule noch nicht festgelegt. Die Schulleiterin könnte sich vorstellen, dass man beispielsweise „in Zehner-Gruppen in der Aula testet“ oder auch direkt im Klassenzimmer. Unterstützung gibt es beim Testen von vier Eltern, die allesamt im medizinischen Berufsfeld tätig sind: eine Kinderärztin, zwei Kinderkrankenschwestern und zwei Arzthelfer.

Die Beschreibung und Funktionen der einzelnen Schnelltest-Bestandteile wurden in einem Handout festgehalten.

Um das Erlernte nicht zu vergessen, stellte die Krankenhaus GmbH den Lehrkräften noch ein Handbuch zur Verfügung – in welchem Funktion, Bestandteile und Testschritte nochmal detailliert erklärt werden. Nach dem Händewaschen und Desinfizieren muss ein sauberer Abstrich gemacht werden – wobei sauber in diesem Kontext wohl relativ ist. Sechs mal im linken Nasenloch drehen, sechs mal im Rechten und dann heißt es „warten“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Penzberg: Motorradfahrer kracht in Zaun und verliert fast sein rechtes Ohr
Penzberg: Motorradfahrer kracht in Zaun und verliert fast sein rechtes Ohr
Corona in der Region: Inzidenzwert von 118,1 in Weilheim-Schongau
Corona in der Region: Inzidenzwert von 118,1 in Weilheim-Schongau
Corona in der Region: 39 neue Fälle in Weilheim-Schongau
Corona in der Region: 39 neue Fälle in Weilheim-Schongau
Kraftwerksprojekt in Penzberg: Doppelter Aderlass bei Marvel Fusion
Kraftwerksprojekt in Penzberg: Doppelter Aderlass bei Marvel Fusion

Kommentare