Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität im Oberland

Drogenfahnder nehmen überregional agierende Rauschgifthändler fest

+
Mehrere Rauschgifthändler nahm die Kripo nach dem Fund von Drogen, Drogengeld und Waffen fest.

Landkreis - Auf Drogen, Geld und Waffen stießen in den vergangenen Wochen die Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim. Dabei entdeckten die Beamten in Kochel nicht nur illegale Substanzen in Tütchen, sondern auch verdächtige Pflänzchen.

Durch die Drogenfahnder der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim wurden in den vergangenen Wochen mehrere überregional agierende Rauschgifthändler festgenommen. Bei Durchsuchungen gelang es den Fahndern unter anderem, drei Kilogramm Amphetamin, rund 200 Gramm Marihuana und mehrere Tausend Euro Drogengeld sicherzustellen. Die Kripo Weilheim hatte mit Unterstützungskräften seit längerer Zeit gegen Rauschgifthändler im Raum Kochel, Penzberg, Huglfing und Weilheim ermittelt.

Bereits in der Nacht auf den 3. Februar konnten zwei Personen, ein 18-Jähriger und ein 35-Jähriger, an der Raststätte Holledau an der A9 festgenommen werden, die auf dem Rückweg von einer Beschaffungsfahrt aus Frankfurt am Main waren. Als die beiden durchsucht wurden, konnten die Beamten etwa zwei Kilogramm Amphetamin, Fentanylpflaster und mehreren Tausend Euro Drogengeld sicherstellen. Eine der festgenommenen Personen befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Gegen eine weitere Person, eine 21-Jährige, wurde Haftbefehl erlassen, aber gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Am 20. Februar wurden fünf Personen im Alter von 18 bis 28 Jahren in Raisting durch das Rauschgifteinsatzkommando des Bayerischen Landeskriminalamts (BLKA) Südbayern und die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim festgenommen. Im Fahrzeug der fünf befanden sich rund ein Kilogramm Amphetamin und darüber hinaus eine Schreckschusswaffe. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurden weitere Betäubungsmittel, Waffen sowie 7.000 Euro Bargeld gefunden. Gegen drei der festgenommenen Personen wurde Untersuchungshaft angeordnet.

Am 28. Februar erfolgten Durchsuchungen von vier Objekten in Kochel am See durch die Kripo Weilheim mit Unterstützung von Kollegen der Inspektionen Penzberg und  Kochel, der Grenzpolizei Murnau und den Operativen Ergänzungsdiensten Weilheim. Dabei wurden unter anderem Marihuana, Kokain und Drogengelder sichergestellt. Auch auf eine Cannabis-Aufzuchtanlage stießen die Beamten. Gegen einen 26-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. ra

Auch interessant

Meistgelesen

Museum Penzberg widmet dem Expressionisten Werner Berg eine Ausstellung
Museum Penzberg widmet dem Expressionisten Werner Berg eine Ausstellung
Landwirt nach Unfall mit Traktor verstorben
Landwirt nach Unfall mit Traktor verstorben
Die Aufgaben der Penzberger Feuerwehr steigen, deshalb drängt sie auf das Blaulichtzentrum
Die Aufgaben der Penzberger Feuerwehr steigen, deshalb drängt sie auf das Blaulichtzentrum
Aschermittwoch in Iffeldorf: Die CSU speist gediegen, die SPD erweist sich als recht zäh
Aschermittwoch in Iffeldorf: Die CSU speist gediegen, die SPD erweist sich als recht zäh

Kommentare