Landratsamt informiert

Landkreis: Kostenlose Corona-Tests an Station in Weilheim

+

Region - Der Landkreis Weilheim-Schongau nimmt am Dienstag, 1. September, ein Corona-Testzentrum an der Weilheimer Stadthalle in Betrieb. Die kostenlosen Tests übernimmt die Krankenhaus GmbH.

Die Corona-Tests sind laut Landratsamt montags bis freitags, täglich von 9 13 Uhr, möglich. Die Abstriche übernimmt ein sechs köpfiges Team der Krankenhaus GmbH.  Abhängig vom Andrang ist eine Auswertung innerhalb von 24 Stunden vorgesehen, spätestens jedoch innerhalb von 48 Stunden. Das Angebot richtet sich primär an Reiserückkehrer. Bei einem positivem Testergebnis werden die Betroffenen direkt vom Gesundheitsamt informiert. Negative Testergebnisse sind online unter www.doctor-box.de/ abrufbar. Die Angaben erfolgen anonymisiert anhand einer ID-Nummer, der sogenannten Labor-Aufnahmenummer. Diese Nummer erhält der Betroffene bei seinem Abstrich mit ausgehändigt.

Keine Kosten

Kosten entstehen den Betroffenen für die Corona-Tests derzeit nicht, teilt die Kreisbehörde mit. Diese werden durch den Freistaat Bayern und die gesetzlichen Krankenversicherungen getragen.

Alles geregelt

Um auch ein mögliches hohes Test-Aufkommen bewältigen zu können, gibt es laut Landratsamt einige Regeln.  - Wichtig ist die telefonische Anmeldung am Tag zuvor: Dafür wurde im Krankenhaus Weilheim eine telefonische Terminvergabe (Telefon 188-188) eingerichtet. Die Hotline ist von 15 bis 20 Uhr besetzt. Zusätzlich wird eine Online-Terminvereinbarung vorbereitet. 

- Patienten, die Symptome zeigen oder nachweislich Kontakt zu Corona positiven Personen mit Kontaktstatus I hatten, werden gebeten, sich direkt beim Hausarzt oder durch das Gesundheitsamt testen zu lassen.  

- Für den Abstrich wird an der Teststation die Krankenversichertenkarte und der Personalausweis benötigt. 

- Bürger mit einem positiven Testergebnis werden in jedem Fall direkt und persönlich durch das Gesundheitsamt kontaktiert, um die notwendigen Maßnahmen besprechen zu können.

- Personen, die einen schriftlichen Nachweis benötigen, beispielsweise für den Arbeitgeber, können den personalisierten Befund im Sekretariat der Zentralen Notaufnahme im Krankenhaus Weilheim abholen.

Landrätin zufrieden

Nach den Worten von Landrätin Andrea Jochner-Weiß (CSU) wird das weitreichende Testkonzept der bayerischen Staatsregierung damit "voll umfänglich unterstützt und schnell umgesetzt". In nur 14 Tagen sei die Teststation von Landratsamt, Gesundheitsamt und den landkreiseigenen Krankenhäusern Weilheim und Schongau aufgebaut worden. „Mit diesen engmaschigen Maßnahmen schützen wir unsere Bürger und tragen dazu bei, Infektionsketten wirksam zu durchbrechen,“ so die Landrätin weiter.

Eine neuer Fall

Am Freitag, 28. August, wurde dem Gesundheitsamt Weilheim ein neuer Corona-Fall gemeldet. Details nennt die Behörde nicht. Die Ermittlungen zu diesem Fall laufen noch. 

391 Fälle bislang gemeldet

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 391 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 377 Fälle wieder genesen, drei Personen sind verstorben. Aktuell befinden sich elf positiv getestete Personen in Quarantäne. Drei Personen sind bislang verstorben.

Andreas Baar 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pflegeausbildung am Klinikum Penzberg gestartet
Pflegeausbildung am Klinikum Penzberg gestartet
Experte mit "Zauberhändchen" - das macht das Penzberger Reparaturcafé so besonders
Experte mit "Zauberhändchen" - das macht das Penzberger Reparaturcafé so besonders
Stadtrat in Penzberg: Livestream auf Probe?
Stadtrat in Penzberg: Livestream auf Probe?
Stadtwerke Penzberg: Applaus für die Energiewende - was der scheidende Vorstand sagt
Stadtwerke Penzberg: Applaus für die Energiewende - was der scheidende Vorstand sagt

Kommentare